Motorradmesse EICMA 2020 abgesagt

Verschiebung um ein Jahr

Motorradmesse EICMA 2020 abgesagt

Nach der INTERMOT wurde nun mit der EICMA die zweite internationale Herbstmesse der Motorradbranche abgesagt.

In einem Schreiben an die Aussteller hat der Veranstalter die Verschiebung der Mailänder Motorradmesse EICMA auf kommendes Jahr bekanntgegeben. Wegen der nach wie vor grassierenden Corona-Pandemie sei eine Durchführung im geplanten Zeitraum vom 3. bis 8. November nicht möglich.

Mit ihrer bis 1914 zurückreichenden Tradition ist die Esposizione Internazionale Ciclo Motociclo e Accessori, kurz EICMA, neben der INTERMOT die wichtigste europäische Motorradmesse und zählt auch international zu den bedeutendsten Schauen der Motorrad- und Fahrradindustrie. Die EICMA findet alljährlich im Spätherbst in Mailand statt.

Als neuer Termin für die 78. Austragung der Messe wird der 9. bis 14. November 2021 genannt.

Weitere Informationen

Bild: Screenshot von Website der EICMA

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren