Motorradsport vom Wochenende | 13.-14. Juli

Die Superbike-WM war am Sonntag auf der Rennstrecke von Laguna Seca (USA) zu Gast, die Cross-Weltelite fuhr in Semarang (Indonesien) und in der Trial-WM fand der fünfte Lauf in Gouveia (Portugal) statt.

Der Brite Jonathan Rea hat in de Superbike-WM endgültig wieder das Zepter übernommen. Mit einem Sieg und einem zweiten Platz in Laguna Seca/USA baute der Kawasaki-Pilot und Titelverteidiger seine WM-Führung auf 433 Punkte aus. Sein Landsmann Chaz Davies auf Ducati holte sich seinen ersten Sieg in diesem Jahr, nachdem er im ersten Lauf bereits Zweiter geworden war. Platz drei belegte in beiden Umläufen Toprak Razgatolioglu auf Kawasaki. Die deutschen Fahrer Sandro Cortese (Yamaha) und Markus Reiterberger (BMW) landeten auf den hinteren Plätzen.

In der MXGP-Klasse führt kein Weg an dem slowenischen Honda-Fahrer Tim Gajser vorbei. Er siegte in beiden Läufen und holte damit sieben GP-Siege in Folge, das hat vor ihm noch kein Honda-Pilot geschafft. Zweiter wurde im ersten Lauf Arnaud Tonus (CH/Yamaha) vor seinem Teamkollegen und Landsmann Jeremy Seewer. Im zweiten Lauf landete der Lette Paul Jonass auf Husqvarna auf Rang zwei vor Tonus. Gajser führt die Fahrerwertung mit 538 Punkten unangefochten an vor Seewer mit 365 Zählern.

Und so, wie Gajser die Cross-WM dominiert, so beherrscht der Spanier Toni Bou auf Montesa die Trial-WM. Er gewann den Lauf im portugiesischen Gouveia vor seinen Landsleuten Adam Raga (TRRS) und Jeroni Farado (Gas Gas).

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren