Jonathan Rea (Kawasaki) ist Superbike Weltmeister 2019

Motorradsport vom Wochenende | 28.-29. September

Jonathan Rea ist erneut Superbike-Weltmeister, die Niederlande und Spanien triumphieren beim Moto Cross bzw. Trial der Nationen und die IDM feierte ihr Saisonfinale in Hockenheim.

Der englische Kawasaki-Pilot Jonathan Rea holte sich in Magny Cours seinen fünften Superbike-WM-Titel in Folge. Im ersten Lauf belegte er Rang zwei hinter seinem türkischen Teamkollegen Toprak Razgatlioglu und vor dem Briten Tom Sykes auf BMW. In Lauf zwei siegte Rea vor dem Niederländer Michael van der Mark und Alex Lowes (beide Yamaha). Rea profitierte dabei vom Sturz des spanischen Ducati-Fahrers Álvaro Bautista, der ihm zumindest theoretisch noch hätte gefährlich werden können.

In der Klasse Supersport 600 sah der Franzose Lucas Mahias als Erster die Zielflagge vor Isaac Vinales (E/Yamaha) und Ayrton Badovini (I/Kawasaki). Der gestürzte Randy Krummenacher (CH/Yamaha) liegt in der WM mit 193 Punkten weiter in Führung vor Federico Caricasulo (I/183 Punkte) und Jules Cluzel (F/155, alle Yamaha).

Der 17-Jährige Spanier Manuel Gonzales ist jüngster Champion in einer Straßen-WM aller Zeiten. Ihm genügte ein zweiter Platz hinter der entthronten Titelverteidigerin Ana Carasco (E) und vor dem Niederländer Scott Deroue (alle Kawasaki).Vor den Augen zehntausender Fans, darunter dem niederländischen König Willem-Alexander, gewann das Team Niederlande zum ersten Mal das Moto Cross der Nationen. In Assen setzten sich Glenn Coldenhoff, Jeffrey Herlings und Calvin Vlaanderen gegen Belgien mit Jeremy Van Horebeek, Kevin Strijbos und Jago Geerts durch. Platz drei belegten die Briten mit Shaun Simpson, Nathan Watson und Adam Sterry.

Zum 15. Mal in Folge gewann Spanien das Trial der Nationen. Auf der spanischen Ferieninsel Ibiza gewannen Toni Bou, Adam Raga und Jeroni Fajardo vor Japan (Takahisa Fujinami, Kenichi Kuroyama, Tomoyuki Ogawa) und Frankreich (Benoit Bincaz, Alexandre Ferrer, Teo Colairo).

Beim IDM-Saisonfinale in Hockenheim war noch ein Titel zu vergeben, der in der Klasse Supersport 300. Deutscher Meister wurde der Belgier Angelo Licciardi, dem dazu im ersten Lauf ein dritter Platz reichte. Das Rennen gewann der Niederländer Whalid Khan vor seinem Landsmann Rick Dunnik. Dunnik wiederum sicherte sich die Vizemeisterschaft durch seinen Sieg im zweiten Lauf vor Khan und Licciardi. Im ersten Rennen der Superbikes siegte der bereits als Meister feststehende Ilya Mikhalchik (Ukraine/BMW). Hinter ihm kamen Gaststarter Marvin Fritz auf Yamaha und der Belgier Bastian Mackels (BMW) auf zwei und drei ins Ziel. Den Sieg im zweiten Lauf holte sich Fritz vor Mikhalchik und Dominic Schmitter. Bei den 600er-Supersportlern sicherte sich Marc Buchner mit einem Sieg im ersten Lauf die Vizemeisterschaft. Zweiter wurde der Kroate Martin Vugrinec, Dritter Luca Grünwald. Grünwald wiederum gewann den zweiten Lauf vor Kevin Wahr.

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren