Elon Musk: Level-5-Technologie kommt 2020

Vollautonomes Fahren

Musk: Level-5-Technologie kommt 2020

Tesla-Gründer Elon Musk sieht keine grundlegenden Hindernisse mehr für die Einführung der Level-5-Technologie in diesem Jahr. Damit wäre das vollautonome, fahrerlose Fahren Realität.

Auf der World Artificial Intelligence Conference (WAIC) vom 9. bis 11. Juli in Shanghai hielt Tesla-Gründer Elon Musk einen umfangreichen Vortrag. Neben Ausführungen rund um die Arbeit der Tesla-Gigafactory in Shanghai und zum Projekt Dojo, einem Trainingssystem für maschinelles Lernen, fand ein Thema besondere Aufmerksamkeit: Musks Einschätzung zum Stand der Level-5-Technologie.

Level 5 bezeichnet die höchste Automatisierungsstufe des autonomen Fahrens. Außer zum Starten des Systems und zur Bestimmung des Ziels kommen Fahrzeuge dieser Autonomiestufe völlig ohne menschliches Eingreifen aus.

Im Gegensatz zu seinen vorsichtigen Äußerungen auf der letztjährigen WAIC gab sich Musk dieses Jahr forsch. Er räumte zwar ein, dass es noch zahlreiche Probleme im Detail zu lösen gelte, grundsätzliche Herausforderungen auf dem Weg zu Level 5 sehe er aber keine mehr. Und Musk ging noch weiter: Bis Ende des Jahres soll die entsprechende Technologie, das Tesla-System »Full-Self-Driving-Suite«, zur Verfügung stehen. Das System für vollautonomes Fahren kann bereits jetzt beim Kauf eines Tesla erworben werden. Die Features werden dann jeweils eingespielt, sobald sie verfügbar sind.

Nach dem Willen von Tesla kann die nötige Feinabstimmung des Systems nun im Straßenverkehr stattfinden. Das ist laut Musk auch erforderlich, denn »deshalb brauchen Sie Situationen aus der realen Welt. Nichts ist komplexer und seltsamer als die reale Welt«.

In Deutschland wird vollautonomes Fahren in näherer Zukunft allerdings weiterhin nur in bestimmten festgelegten Bereichen gestattet sein. Die Regierungsparteien haben sich im Koalitionsvertrag allerdings darauf geeinigt, die rechtlichen Voraussetzungen anzupassen. Derzeit liegt ein Arbeitsentwurf für die entsprechenden Regelungen vor. Geplant ist, bis zum Ende der Legislaturperiode im kommenden Jahr die entsprechende Gesetzgebung zu schaffen.

Allerding müsste zunächst die entsprechende Infrastruktur geschaffen werden. Der Ausbau des für das vollautonome Fahrer notwendigen Mobilfunkstandards 5G befindet sich noch am Anfang. Zumindest urbane Räume und Hauptverkehrswege sollen bis 2025 mit 5G versorgt werden.

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren