MV Agusta kooperiert mit QJ-Motor

Offensive auf dem chinesischen Markt

MV Agusta kooperiert mit QJ-Motor

Mit dem Ziel, sich nachhaltig auf dem chinesischen Markt zu etablieren, ist MV Agusta eine strategische Partnerschaft mit der QJ-Motor Co eingegangen. In den wichtigsten Metropolen Chinas sollen Flagship-Stores errichtet werden.

MV-Agusta, italienischer Hersteller extravaganter Premium-Motorräder, will sich einen nachhaltigen Zugang zum chinesischen Markt sichern. Nach der Einführung der Marke in Zusammenarbeit mit Fekon Co ist MV nun eine strategische Partnerschaft mit QJ-Motor eingegangen, dem größten Motorradhersteller im Reich der Mitte.

QJ soll die bereits existierenden sieben Mono-Marken-Stores von Fekon übernehmen und das Vertriebsnetz im Laufe der kommenden 12 Monate um 21 weitere Verkaufs- und Servicezentren erweitern. Die Partner setzen dabei auf eine exklusive Präsentation der Fahrzeuge aus Varese. MV Agusta will mit dieser Strategie im Laufe von fünf Jahren zur führenden italienischen Premium-Marke in China avancieren.

Und die Kooperation soll sich nicht nur auf den Vertrieb beschränken. Auch in der Entwicklung wird eine enge Zusammenarbeit mit den Chinesen angestrebt.

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren