MX-WM in China verschoben

Der für gestern vorgesehene Cross-WM-Lauf in China ist den andauernden Regenfällen rund um die chinesische Metropole Shanghai zum Opfer gefallen. Als neuer Termin wurde der 15. September festgelegt.

Schlammschlachten gehören im Moto Cross ja durchaus zu den normalen Rennbedingungen. Aber wenn zu viel Schlamm sogar die Bauarbeiten an einer Cross-Strecke verhindern, muss ein Rennen auch mal verschoben werden. So geschehen beim für gestern geplanten MX-WM-Lauf in Shanghai (China). Dort haben lang anhaltende Regenfälle zu Verzögerungen bei den Vorbereitungen und letztlich zur Absage des Rennens geführt. Das soll nun am 15. September als letzter Lauf der diesjährigen Saison nachgeholt werden. Das ursprünglich für den 22. September als Saisonabschluss geplante Rennen in Hongkong wurde aus organisatorischen Gründen ersatzlos gestrichen. Die nächste WM-Veranstaltung findet am 12. Mai im italienischen Mantua statt.

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren