Backcountry Discovery Routes | Mid Atlantic BDR

Neue BDR gescouted

Das Team von den Backcountry Discovery Routes hat mit der »Mid Atlantic BDR« erstmals eine Route im Osten der Vereinigten Staaten gescouted. Die Strecke soll einen attraktiven Mix aus unbefestigten Wegen und kurvenreichen Nebenstraßen bieten.

Der Gedanke hinter dem Projekt »Backcountry Discovery Routes« ist ebenso einfach wie genial: Schotterstrecken, die nicht mehr gebraucht werden, muss man nicht instand halten und kann sie schließlich sperren. Also bringt man Verkehr in Form von Adventure Bikern auf diese Strecken und hat damit eine Win-Win-Situation: Die Reiseenduristen bekommen eine tolle Gelegenheit, ihre Fahrgeräte einzusetzen, und die Behörden haben wieder einen Grund die Strecken offen zu halten. Nebenbei bringen die Reisenden dringend benötigte Dollars in die entlegenen Dörfer im »Backcountry

  Mid Atlantic BDR: Einsame Strecken im Osten der USA.Diesem Konzept folgend hat das Team von den »Backcountry Discovery Routes« bereits eine Handvoll Routen im Westen der USA erschlossen. Meist verläuft der Track von Nord nach Süd durch jeweils einen Bundesstaat, wobei sich die Scouts bemühen, so viele unbefestigte Strecken, wie irgend möglich miteinander zu verbinden. Die GPS-Daten zu den Touren und Basisinformationen zu Versorgungsmöglichkeiten entlang der Strecke werden kostenlos auf einer Website bereitgestellt.

Backcountry Discovery Routes
BDR ist als Non-Profit-Organisation nach US-amerikanischem Recht registriert. Unterstützt wird die Unternehmung maßgeblich von Touratech USA aber auch zahlreiche private Spender leisten ihren Beitrag.
Für die Dokumentation ist der Dokumentarfilmer Sterling Noren zuständig, Butler Maps erstellt spezielle Karten, die käuflich erworben werden können. BDR arbeitet eng mit lokalen Behörden und der Forstverwaltung der Bundesstaaten zusammen, um bei der Streckenwahl auch Belange von öffentlichem Interesse berücksichtigen zu können.

Nachdem bereits neun BDRs in den westlichen US-Bundesstaaten ausgearbeitet wurden, hat sich das Team nun der Aufgabe gewidmet, eine Strecke im Osten des Landes zu scouten. Wegen der viel dichteren Besiedelung gestaltete sich das Vorhaben naturgemäß schwieriger als in den Weiten des Westens. Dennoch ist es den Machern gelungen eine würdige Umsetzung des Konzepts auch im »zivilisierten« Osten zu realisieren.Der Track der als »Mid Atlantic BDR« bezeichneten Tour verläuft von der Grenze zu Tennessee zunächst durch Virginia, um im weiteren Verlauf die Bundesstaaten West Virginia, Maryland und Pennsylvania zu durchqueren. Endpunkt ist die Grenze zu New York. Die gut 1800 Kilometer lange Strecke folgt zu rund 50 Prozent unbefestigten Wegen, der Rest führt über kurvige und kaum befahrene Landstraßen niedrigster Ordnung.Die filmische Dokumentation der Mid Atlantic BDR wird Anfang 2018 erhältlich sein, zu diesem Zeitpunkt dürften auch die kostenlosen GPS-Daten und die Dokumentation online gehen. Weitere InformationenFotos © Fotos: Alphonse Palaima

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

TF-Sonderhefte

Motorrad-Paradies Alpen
10 Traumstrecken, die schönsten Pässe, Touringtipps für Motorradfahrer.  Mehr


50 Jahre Kawasaki
Rückblick auf 50 Jahre Kawasaki in Deutschland: Meilensteine, Motorräder, Menschen. Mehr


Motorrad-Gebrauchtkauf
Ratgeber mit 36 Bikes in ausführlichen Portraits sowie Tipps zu Technik und Recht. Mehr


Honda Spezial
Aktuelle Modelle, Technik, Historie, Sport – alles rund um die faszinierende Motorradmarke. Mehr


Motorrad-Paradies Frankreich
Die schönsten Reiserouten in Frankreich. Dazu Tipps für unterwegs und Sprachführer. Mehr


Motorradmenschen
33 faszinierende Menschen, für die ein Leben ohne Motorrad undenkbar wäre, im Portrait. Mehr