Honda CRF 1100 L Africa Twin, Modell 2021

Technisch unverändert

Neue Farbe für Africa Twin 2021

Ohne technische Updates, dafür mit neuer Lackierung geht die Honda CRF 1100 L Africa Twin ins Modelljahr 2021. Auch für die Standard-Version gibt es künftig das Tricolour-Farbschema der Adventure Sports.

Seit der legendären XRV 650 steht die von den Rallyemaschinen abgeleitete dreifarbige Lackierung in Weiß, Blau und Rot für die Africa Twin. Im Modelljahrgang 2020 stand dieses Farbschema allerdings exklusiv der Variante Adventure Sports zur Verfügung – ab 2021 ist auch die Standard-AT in dem klassischen Look zu haben.

Technisch geht die Africa Twin unverändert ins Modelljahr 2021 – was auch wenig verwundert, das große Update ja erst ein Jahr her. Wir erinnern uns: Der Hubraum wurde von 998 Kubikzentimetern auf 1084 vergrößert, wodurch die Spitzenleistung von 95 auf 102 PS anwuchs.

Honda CRF 1100 L Africa Twin, Modell 2021
10 Bilder
Honda CRF 1100 L Africa Twin, Modell 2021
Honda CRF 1100 L Africa Twin, Modell 2021

Honda CRF 1100 L Africa Twin, Modell 2021

Gravierender jedoch als der aufgestockte Motor machte sich das umfangreiche Elektronikpaket im Alltag bemerkbar. War das 1000er Vorgängermodell noch außerordentlich spartanisch mit Assistenzsystemen ausgestattet, bot die 1100er das komplette Programm mit diversen Fahrmodi, Traktionskontrolle, Tempomat, Wheelie-Kontrolle und Kurven-ABS – und alles gesteuert von einer Sechs-Achs-IMU. Damit befand sich die CRF 1100 L ab 2020 gleichauf mit der Konkurrenz.

Auch die 2021er Africa Twin wird wieder wahlweise mit Schaltgetriebe oder DCT erhältlich sein. Neben der neuen Variante »Pearl Glare White Tricolour« ist die CRF auch in Schwarz oder Rot erhältlich. Die Preise werden demnächst bekanntgegeben.

Technische Daten Honda CRF 1100 L Africa Twin, Modell 2021

Motor

Flüssigkeitsgekühlter Zweizylinder-Reihenmotor, je vier Ventile

Bohrung x Hub

92 x 81,5 mm

Hubraum

1084 cm3

Verdichtungsverhältnis

10,1:1

Max. Leistung

102 PS (75 kW) bei 7500 U/min

Max. Drehmoment

105 Nm bei 6250 U/min

Gemischaufbereitung

PGM-FI

Kraftübertragung

6-Gang-Schaltgetriebe, Mehrscheibenkupplung im Ölbad mit Anti-Hopping-Funktion (oder Sechsganggetriebe DCT), Kette

Rahmen

Semi-Doppelschleifenrahmen

Vorderradaufhängung

Showa 45 mm Cartridge USD-Telegabel mit einstellbarer Federvorspannung und einstellbaren Dämpferdruckstufen, 230 mm Federweg

Hinterradaufhängung

Monoblock-Aluminiumschwinge mit Pro-Link und SHOWA-Gasdruckdämpfer, hydraulischer Einstellvorrichtung für die Vorspannung sowie einstellbare Zugstufe, 220 mm Federweg

Räder

Drahtspeichenräder mit Aluminiumfelgen, vorne: 21M/C x MT2,15, hinten: 18M/C x MT4,00

Reifen

90/90-21M/C 54H (mit Schlauch)

Bremsen

Vorne: schwimmend gelagerte Doppelscheiben, ø 310 mm, radial montierte Vierkolbensättel, hinten: Bremsscheibe mit Einkolben-Schwimmsattel, ø 256 mm

Radstand

1575 mm

Lenkkopfwinkel

27,5°

Nachlauf

113 mm

Sitzhöhe

850 / 870 mm (niedrige Sitzoption 825 mm,
hohe Sitzoption 895 mm)

Bodenfreiheit

250 mm

Gewicht (vollgetankt)

226 kg (DCT 236 kg)

Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren