Öttl in Supersport-WM

Neue Heimat

Ex-Moto2-Pilot Philipp Öttl startet in diesem Jahr in der Supersport-WM. Vergangenen Sonntag fand während der Motor Bike Expo in Verona die Team-Präsentation statt.

Nach einem enttäuschenden Jahr in der Moto2 hat Philipp Öttl ein neues Team in einer neuen Rennserie gefunden. Er startet 2020 für das Puccetti Team, das für Kawasaki in der Supersport-WM den Werksauftritt organisiert. Erste Fahrversuche mit der ZX-6R verliefen positiv, bei Tests in Jerez vor der Winterpause verpasste der Bad Reichenhaller die Bestzeit nur um 0,046 sec. Öttls Teamkamerad ist der Franzose Lucas Mahias, der 2017 600er-Weltmeister auf Yamaha wurde.

Den aus der Moto2 verbannten Kiefer Racing Rennstall, der heuer mit Thomas Gradinger und Lukas Tulovic in der Superport-WM starten will, plagen derweil Finanzierungssorgen, es fehlen 300.000 Euro. Teamchef Jochen Kiefer hat deshalb eine Crowdfunding-Akton gestartet. Die Bankverbindung lautet:
Firma Kiefer Racing GmbH & Co. KG
IBAN: DE38 5609 0000 0103 1909 20
BIC: GENODE 51 KRE
Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück
PayPal Konto: kiefer.racing2019@gmail.com

Sandro Cortese, der noch ohne Platz in der kommenden Superbike-Saison ist, ersetzt den verletzten Leon Camier bei den Tests des Barni Ducati Teams in Jerez am Mittwoch und Donnerstag.

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren