Supermoto & Enduro

Neue Husqvarnas 701 kommen

Ab sofort sind die neuen Husqvarna-Modelle 701 Supermoto und 701 Enduro erhältlich. Beide werden angetrieben vom einem 74 PS starken Einzylinder.

 

Jeweils 10.395 Euro muss auf die Theke blättern, wer eine neue Husqvarna 701 in Enduro- oder als Supermoto-Ausführung haben will. In dem Duo sorgt ein Einzylinder mit 693 Kubik und 74 PS bei 8000/min für mächtig Vortrieb, an maximalem Drehmoment produziert der Vierventiler 73,5 Nm bei 6500/min. Die Gassteuerung erfolgt elektronisch. Neu an Bord sind diverse elektronische Fahrhilfen wie Kurven-ABS, Traktionskontrolle, zwei Fahrmodi und ein Easyshift genannter Quickshifter, der rauf und runter funktioniert. Fahrwerksseitig vertrauen die trocken 146 kg schwere Enduro und die ein Kilo schwerere Supermoto auf einen Gitterrohrrahmen, WP-Gabel vorn und WP-Zentralfederbein hinten, jeweils einstellbar in Federvorspannung, Zug- und Druckstufe. Die Federwege belaufen sich auf 250/250 mm (Enduro) bzw. 215/240 mm (Supermoto).

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren