Triumph Street Triple RS, Modell 2020

Neue Triumph Street Triple RS

Triumph feilt zum Modelljahrgang 2020 am Naked-Bike Street Triple RS. Der Hersteller verspricht ein Performance-Plus sowie ein erweitertes Technologiepaket.

Die Triumph Street Triple RS bekommt ein Update. In Sachen Optik, Elektrik und Mechanik haben die Ingenieure in Hinckley die Moto2-DNA soweit wie möglich in das Serien-Naked-Bike gepackt.

Optisch bekam der Drilling ein neues Kleid verpasst. In der Form haben sich die LED-Scheinwerfer sowie Windschild und Seitenteile geändert. Der Auspuff erhielt eine Endkappe aus Carbon. Außerdem bekamen die Spiegel eine neue Form, der Lenker erhielt eine neue Klemmung und der Hauptrahmen ist in Silber getüncht.

Triumph Street Triple RS, Modell 2020
8 Bilder
Triumph Street Triple RS, Modell 2020
Triumph Street Triple RS, Modell 2020

  Die Triumph Street Triple RS, Modelljahrgang 2020

In Sachen Elektrik wurde das TFT-Farbdisplay mit neu designten Grafikelementen überarbeitet. Die fünf Fahr-Modi (Road, Rain, Sport, Track und Fahrer) erhielten eine Anpassung in Sachen Fahrbarkeit und der serienmäßige Schaltassistent beherrscht sowohl das Hoch- wie auch das Runterschalten ohne Kupplung.

Mechanisch ging es dem Getriebe an den Kragen. Der erste und zweite Gang fällt ab Modelljahr 2020 kürzer aus, was der Beschleunigung zu Gute kommt. Im Rahmen der Anpassung wurden die Massen im Getriebe für weichere Schaltvorgänge reduziert. Beim schnellen Herunterschalten hält eine drehmomentunterstützte Anti-Hopping-Kupplung das Hinterrad in der Flucht.

Weiterhin wird das Naked-Bike vom bekannten 765-Kubik-Dreizylinder angetrieben. Er leistet 123 PS sowie 79 Nm, soll aber nun neun Prozent mehr Leistung im mittleren Drehzahlbereich bieten und erfüllt die Euro5-Abgasnorm.

Weitere Informationen

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren