Neuer Eigentümer für Hein Gericke

Spanischer Investor

Neuer Eigentümer für Hein Gericke

Gute Nachrichten für Mitarbeiter und Kunden der insolventen Hein Gericke Deutschland GmbH hatte das Christkind im Gepäck: kurz vor den Feiertagen wurde ein neuer Investor gefunden.

Nachdem die Hein Gericke Deutschland GmbH am 16. Dezember 2013 beim zuständigen Amtsgericht in Düsseldorf einen Antrag auf Eröffnung eines vorläufigen Insolvenzverfahrens gestellt hatte, wurden unmittelbar danach unter Führung des vorläufigen Insolvenzverwalters, Herrn Rechtsanwalt Georg F. Kreplin aus dem Büro Kreplin & Partner aus Düsseldorf, konstruktive Verhandlungen mit mehreren Interessenten aufgenommen.

Bereits am 23. Dezember 2013 konnte mit einem in Spanien ansässigen Investor ein Kaufvertrag geschlossen werden, in dem sämtliche operativen Assets der Hein Gericke Deutschland GmbH und der zugehörigen Auslandstöchter (außer UK) erworben werden. Das Management-Team des strategischen Investors verfügt über eine langjährige und internationale Erfahrung in der Motorrad-Branche sowie über eigene Produktionsstätten und Design-Kompetenz. Damit erhält Hein Gericke einen neuen Eigentümer, der langfristige Ziele verfolgt und das Unternehmen wieder zu alter Stärke und Größe führen will.

Der neue Eigentümer beabsichtigt, die größtmögliche Anzahl der Shops im In- und Ausland sowie die Mitarbeiter zu übernehmen, da er auf kontinuierliches Wachstum der Marke »Hein Gericke« setzt. Die bereits bestehende Internationalisierung soll hierzu weiter ausgebaut werden.

Die Übernahme wird wirtschaftlich mit Insolvenzeröffnung wirksam. Das wird voraussichtlich Mitte bis Ende Januar 2014 der Fall sein.

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren