Alpinestars Tech-Air Off-Road Airbagsystem

Speziell für den Rallye-Sport

Offroad-Airbag für Motorradfahrer

Alpinestars hat ein Airbagsystem speziell für den Offroadeinsatz auf dem Motorrad entwickelt. Zunächst werden jedoch nur professionelle Rallye-Fahrer von dem neuen Oberkörperschutz profitieren.

Während Airbag-Jacken im MotoGP bereits Standard sind, wird der zusätzliche Schutz für den Oberkörper für Motorrad- und Quadfahrer bei der Rally Dakar erst ab der Austragung 2021 obligatorisch. Um den Fahrern die vorgeschriebene Ausrüstung anbieten zu können, hat der italienische Hersteller Alpinestars auf Basis des Tech-Air-Systems eine Airbag-Variante speziell für den Rallyeeinsatz entwickelt.

Wie die bereits bekannten Mitglieder der Tech-Air-Familie verfügt auch das System »Tech-Air Off-Road« über einen integrierten Crash-Erkennungsalgorithmus, womit es autonom ohne Verbindung zum Motorrad arbeitet. Das Airbagsystem ist in den Oberkörperprotektor »Bionic Pro v2 Protection« integriert, der eine zusätzliche Frontpolsterung an Armen und Brust aufweist.

Bereits seit 2018 experimentiert Alpinestars mit speziell auf die Anforderungen des Rallyesports abgestimmten Airbags. Die finale Version des Tech-Air Off-Road wurde im Rahmen der Rally Andalucia vorgestellt, nachdem es von mehreren Werksfahrern von Honda, Husqvarna, KTM und Yamaha während des Rennens getragen worden war.

Alpinestars will das Tech-Air Off-Road auf der kommenden Dakar zahlreichen Profifahrern zur Verfügung stellen. Ob und wann das System offiziell im Handel verfügbar sein wird, ist derzeit nicht bekannt.

Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren