Offroad-Varianten: Benelli Leoncino 500 Trail und TRK 502 X

Offroad-Varianten: Benelli Leoncino 500 Trail und TRK 502 X

Mit Speichenrädern und groben Reifen ausgestattet, stellt Benelli den beliebten Halblitermodellen die Offroadvarianten Leoncino 500 Trail und TRK 502 X an die Seite.

Motorisch unterhalb der klassischen Mittelklasse angesiedelt, haben die Benelli-Modelle Leoncino und TRK 502 erfolgreich ihre Nische gefunden. Vor allem in Italien, dem Ursprungsland der Marke, sind die Maschinen sehr erfolgreich.

Mit der Leoncino 500 als klassischem Roadster und der TRK 502 als Dualbike bedient Benelli zwei beliebte Segmente mit den Halbliter-Twins. Die Motorleistung von 35 Kilowatt macht die Maschinen auch für Inhaber des Führescheins A2 interessant.

Benelli TRK 502 X
1 Bilder

  Die neue Benelli TRK 502 X auf Schotter

Ab Sommer 2018 soll es nun jeweils eine Offroadvariante zu den Modellen geben. Die Unterschiede zur Standardausführung beschränken sich jedoch auf Speichenräder mit Aluminiumfelgen, die mit Reiseenduropneus bereift sind. Bei der TRK 502 X kommt ein Federbein mit längerem Hub hinzu. Zudem werden statt der Festsättel der Vorderradbremse leichtere Schwimmsättel verbaut.

Beim Leoncino hört die Variante auf die Bezeichnung »Trail«, bei der TRK 502 wird die Geländeaffinität durch den Zusatz »X« ausgedrückt.

Verfügbar sein sollen Benelli Leoncino 500 Trail und Benelli TRK 502 X ab Ende August. Der Preis beträgt 6499 Euro. Optional sind Koffersets erhältlich.

Weitere Informationen

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren