Quintanilla gewinnt Atacama Rallye

Sunderland vorzeitig Rallyeweltmeister

Quintanilla gewinnt Atacama Rallye

Lokalmatador Pablo Quintanilla (HVA) hat die Atacama Rallye 2019 gewonnen. Sam Sunderland (KTM) reichte ein zweiter Rang bei dem Wüstenrennen, um sich den Titel des Rallyeweltmeisters zu sichern.

Mit seinen Siegen bei der Abu Dhabi Desert Challenge und der Silk Way Rallye war KTM-Pilot Sam Sunderland der Mann, den es bei der Atacama Rallye zu schlagen galt. Und genau dies ist dem Chilenen Pablo Quintanilla, Frontmann des Husqvarna-Werksteams, gelungen. Mit einem hauchdünnen Vorsprung von gerade einmal 03:56 Minuten über die fünf Etappen lange Rallye durch die Atacama-Wüste holte sich der Chilene Platz eins.

Der zweite Rang reichte dem mit einem dicken Punktepolster ausgestatteten Sunderland dennoch, um sich vorzeitig den Titel des FIM Cross-Country Rallies World Champion zu sichern. Damit ist der Brite der dritte Pilot im aktuellen KTM-Werksteam, der diesen prestigeträchtigen Titel erkämpft hat.

Für die ewigen Herausforderer von Honda blieb immerhin ein Podestplatz für Joan Barreda, der mit knappem Rückstand auf Sunderland Dritter wurde. Und mit Kevin Benavides hat Honda noch einen Fahrer mit Chancen auf den dritten oder gar zweiten Rang der Weltmeisterschaft im Team.

Zum Abschluss der FIM-Rallyesaison 2019 treffen sich die Teams vom 3. bis 9. Oktober zur Rally du Maroc.

Endstand Atacama Rallye 2019

Rang

Fahrer

Land

Zeit [h]

Quintanilla, Pablo

CHL

15.15.59

Sunderland, Sam

ENG

15.19.55

Barreda, Joan 

ESP

15.24.20

Price, Toby 

AUS

15.27.23

Benavides, Kevin 

ARG

15.31.40

Brabec, Ricky 

USA

15.37.20

Walkner, Matthias 

AUS

15.43.10

Short, Andrew 

USA

15.43.53

Cornejo, Ignacio 

CHL

15.49.16

10 

Benavides, Luciano 

ARG

15.54.51

Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren