Dakar 2015 Etappe 7

Rally Dakar: Die Hälfte ist geschafft

Halbzeit auf der Rally Dakar. Die Motorradfahrer nehmen heute die zweite Hälfte der Marathonetappe in Angriff. Von Uyuni im eisigen Hochland Boliviens geht es zurück nach Iquique in der chilenischen Küstenebene.

Den Sieg auf der siebten Etappe von Iquique nach Uyuni sicherte sich Honda-Pilot Paulo Goncalves mit dem denkbar knappen Vorsprung von einer Viertelminute vor Titelverteidiger Marc Coma (KTM). Mit Etappenrang 12 musste sich der Gesamtführende Joan Barreda (Honda) zufrieden geben. Bei einem Crash gegen Ende der gezeiteten Speziale zerbrach sein Lenker in zwei Hälften. Nichtsdestotrotz konnte der Spanier die Etappe zu Ende fahren. Dank seines Zeitpolsters kann Barreda die Gesamtführung behaupten. Die Schäden an seiner Maschine musste er ohne Hilfe seines Assistenzteams beheben, da das Reglement auf der Marathonetappe lediglich gegenseitige Hilfe der Fahrer untereinander zulässt. Mechaniker dürfen nicht zu den Motorrädern, die in einem überwachten Parc Fermé abgestellt sind.

  Paulo Goncalves gewinnt die siebte Etappe, Joan Barreda behält trotz Crash die Gesamtführung (Reihe o.). Marc Coma ist Barreda ganz knapp auf den Fersen. David Casteu unter den Top Ten (Reihe M.). Yamaha-Hoffnung Botturi derzeit auf Position 11, Starker 14. Gesamtrang für Honda-Dame Laia Sanz.
Die Bedingungen für die Fahrer waren noch härter, als man es von einer Etappe, die auf 321 Sonderprüfungskilometern in Höhen von über 3600 Metern verläuft, ohnehin erwarten würde. In dem Maße, in dem die Fahrer an Höhe gewannen, näherten sich die Temperaturen dem Gefrierpunkt. Aus eisigem Regen wurde Schnee, als die Piloten nach insgesamt 717 Kilometern (Speziale plus Verbindung) Uyuni am Rande des riesigen Salzsees in der Halbwüste des südlichen Altiplano erreichten.Einer der sehr gut mit den extremen äußeren Einflüssen zurechtkam, war KTM-Rookie Mathias Walkner, der erst für diese Saison aus der Motocross-Abteilung ins Rallye-Werksteam wechselte. Mit Platz 3 von Iquique nach Uyuni legte der junge Österreicher nach seinem Sieg auf der dritten Etappe bereits die zweite Spitzenleistung hin. Nur 16 Sekunden nach Teamkollege Marc Coma – und damit exakt eine halbe Minute später als Goncalves – passierte Walkner die Ziellinie am Rande der Wüstenstadt.Nicht so recht Fuß fassen konnten bislang die Fahrer des Yamaha-Werksteams, der 11. Gesamtrang von Frontmann Allessandro Botturi zur Halbzeit dürfte den Erwartungen wahrscheinlich nicht entsprechen. Nachdem die ersten neun Plätze der Rangliste nach Etappe 7 von den Honda- und KTM-Piloten belegt sind, findet sich mit Alain Duclos auf Sherco nur ein einziger Vertreter einer dritten Marke unter den Top-Ten. Denn der 10. Rang geht mit David Casteu, der mit eigenem Team unterwegs ist, schon wieder an KTM.Der Zwischenstand zur Halbzeit sagt sicher einer Menge darüber aus, wie gut die Vorbereitungen der Teams den Anforderungen der aktuellen Dakar gerecht werden. Eine Prognose zum Ausgang der Rallye lässt sich angesichts der gigantischen noch zurückzulegenden Distanzen und vor allem der enormen Dichte an der Tabellenspitze – bis Platz 8 liegt der Rückstand auf den Führenden weit unter einer Stunde – sicher nicht vornehmen.Überschattet wird die Dakar einmal mehr auch dieses Jahr vom Tod eines Motorradfahrers. Auf der dritten Etappe kam der polnische Privatier Michal Hernik ums Leben. Nicht das hohe Renntempo wurde dem 39-Jährigen zum Verhängnis, sondern das extreme Klima. Hernik starb an Dehydration.

Zwischenstand Dakar 2015 nach Etappe 7

Rang

Fahrer

Nat.

Marke

Rückstand

1

Joan Barreda

ESP

HON

-

2

Marc Coma

ESP

KTM

+06m28s

3

Paulo Goncalves

PRT

HON

+10m59s

4

Pablo Quintanilla

CHL

KTM

+25m16s

5

Toby Price

AUS

KTM

+29m20s

6

Helder Rodrigues

PRT

HON

+33m56s

7

Stefan Svitko

SVK

KTM

+40m23s

8

Ruben Faria

PRT

KTM

+40m55s

9

Alain Duclos

FRA

SRC

+01h05m31s

10

David Casteu

FRA

KTM

+01h16m52s

Weitere InformationenFotos © Bauer/Barni, Victor Eleuterio, HRC

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

TF-Sonderhefte

Motorrad-Paradies Alpen
10 Traumstrecken, die schönsten Pässe, Touringtipps für Motorradfahrer.  Mehr


50 Jahre Kawasaki
Rückblick auf 50 Jahre Kawasaki in Deutschland: Meilensteine, Motorräder, Menschen. Mehr


Motorrad-Gebrauchtkauf
Ratgeber mit 36 Bikes in ausführlichen Portraits sowie Tipps zu Technik und Recht. Mehr


Honda Spezial
Aktuelle Modelle, Technik, Historie, Sport – alles rund um die faszinierende Motorradmarke. Mehr


Motorrad-Paradies Frankreich
Die schönsten Reiserouten in Frankreich. Dazu Tipps für unterwegs und Sprachführer. Mehr


Motorradmenschen
33 faszinierende Menschen, für die ein Leben ohne Motorrad undenkbar wäre, im Portrait. Mehr

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren