Jonathan Rea: Rang zwei Sportlerpersönlichkeit des Jahres

Rang 2 für Jonathan Rea als Sportler-Persönlichkeit

Zu gewinnen ist für den dreifachen Superbike-Weltmeister Jonathan Rea fast schon eine Selbstverständlichkeit. Nicht ganz so selbstverständlich war für den Motorsportler allerding sein jüngster Titel: Rang zwei bei der »Sports Personality Of The Year«.

Jedes Jahr lässt der britische Sender BBC das Publikum über die bedeutendsten Sportlerpersönlichkeiten abstimmen. Live im Fernsehen wird die »Sports Personality Of The Year« im Rahmen einer großen Galasendung gekürt. Mit Jonathan Rea stand erstmals seit langer Zeit wieder ein Vertreter aus dem Motorradsport zur Abstimmung.

Und der gebürtige Nordire weiß mit seiner Persönlichkeit offenbar weit über die Motorradszene hinaus zu begeistern. Insgesamt 80.567 Zuschauer votierten für Rea. Damit musste sich der Kawasaki-Pilot lediglich Laufwunder Mo Farah geschlagen geben und landete vor Publikumslieblingen wie dem viermaligen Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton oder Schwergewichtsboxer Anthony Joshua.

Der Stellenwert von Reas Platzierung lässt sich auch daran ablesen, dass bis dato nur wenige Motorradfahrer für diesen Preis nominiert waren, geschweige denn ihn gewinnen konnten. John Surtees gewann 1959, Barry Briggs wurde 1964 Zweiter. Und 1977 war der legendäre Barry Sheene mit Rang drei der letzte Motorradrennfahrer auf dem Podium der prestigeträchtigen Auszeichnung.

Das Foto zeigt Gary Lineker, Jonnie Peacock, Jonathan Rea, Clare Balding (v.l.n.r.).

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren