Royal Enfield Interceptor

Royal EnfieldContinental GT 650 / Interceptor INT 650

Royal Enfield hat die Serienversionen der neuen Zweizylinder-Maschinen vorgestellt: Den Café Racer Continental GT 650 und den Roadster Interceptor INT 650.

Nach über 50 Jahren Pause bringt die indische Traditionsmarke Royal Enfield zur Saison 2019 erstmals wieder Motorräder mit Zweizylindermotor auf den Markt. Das Aggregat haben Ingenieure im Stammwerk in Indien gemeinsam mit Kollegen im Technologiezentrum im britischen Bruntingthorpe entwickelt.

Royal Enfield Continental GT 650
2 Bilder
Royal Enfield Interceptor INT 650

  Royal Enfield Continental GT 650 und Interceptor INT 650

Die neuen Zweizylinder-Motoren reizen mit 35 kW das Leistungsmaximum der Führerscheinklasse A2 aus und dürfen bereits mit 18 Jahren gefahren werden. Besonderes Augenmerk lag auf einer gleichmäßigen Drehmomententfaltung. Bereits bei 2.500 U/min stehen 80 Prozent des maximalen Drehmoments von 52 Nm zur Verfügung.

Das Rahmenlayout stammt von Harris Performance, das Fahrwerk wurde wie das Aggregat in Bruntingthorpe entwickelt.

Zunächst kommt der 650er Zweizylindermotor im Café Racer Continental GT 650 sowie in der als Roadster konzipierten Interceptor INT 650 zum Einsatz.

Weitere Informationen

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren