Ducati 1299 Panigale R Final Edition

Sondermodell Ducati 1299 Panigale R Final Edition

Mit der 1299 Panigale R Final Edition bietet Ducati Freunden exklusiver Motorräder eine zulassungsfähige Replica der erfolgreichen Superbike-Werksmaschinen.

Als Ableger des 1299 Superleggera-Motors liefert der Superquadro in der Final Edition 209 PS bei 11.000/min und ein maximales Drehmoment von 142 Nm bei 9.000/min. Er verfügt über eine leichtere Kurbelwelle mit größerem Hubzapfen und Ausgleichsgewichten aus Wolfram, seine Pleuel sind wie die Ein- und Auslassventile aus Titan gefertigt. Wie bei den Superbike-Rennmotoren kommen die beiden im Durchmesser 116 Millimeter großen Kolben mit zwei statt der üblichen drei Kolbenringe aus und laufen in Buchsen aus Stahl.

Eckdaten Ducati 1299 Panigale R Final Edition
Motor
Flüssigkeitsgekühlter Zweizylinder in L-Form, 4 Ventile pro Zylinder, desmodromisch gesteuert | Hubraum 1.285 cm³ | Bohrung x Hub 116,0 x 60,8 mm | Leistung 154 kW (209,4 PS) bei 11.000/min | Drehmoment 142,0 Nm bei 9.000/min | Getriebe 6-Gang-Getriebe mit Ducati Quick Shift (DQS) up/down | Rahmen Aluminium Monocoque | Vorderrad Federung Öhlins NIX30 43 mm | Hinterrad Federung Komplett einstellbares Öhlins TTX36-Federbein | Federweg (vorn/hinten) 120 mm / 130 mm | Bremse vorn 2 halbschwimmend gelagerte Bremsscheiben mit 330 mm Durchmesser, neue, radial montierte Brembo Monobloc M50-Bremssättel mit 4 Kolben,| Bremse hinten Bremsscheibe mit 245 mm Durchmesser, 2-Kolben-Bremssattel | Gewicht fahrfertig 190 kg

Die von der hauseigenen Rennabteilung Ducati Corse entwickelte ultrakompakte Monocoque-Struktur integriert den Luftfilterkasten und trägt maßgeblich dazu bei, das Trockengewicht der 1299 Panigale R Final Edition auf lediglich 179 Kilogramm zu drücken.

Fahrwerksseitig übernimmt das Sondermodell die Konfiguration der Panigale R mit mechanisch einstellbaren Öhlins-Federelementen und einem Lenkkopfwinkel von 24 Grad.

Die Abgasanlage von Akrapovič aus Titan mit hochgelegtem Doppelschalldämpfer (Euro 4-konform) lehnt sich konzeptionell an das System der Panigale R an, die in der World Superbike Championship eingesetzt wird.

Das Elektronikpaket verfügt über einen Gyrosensor (Inertial Measurement Unit »IMU«) von Bosch und bietet ein Kurven-ABS, die Ducati Wheelie Control EVO (DWC EVO), Ducati Traction Control EVO (DTC EVO) und die Engine Brake Control (EBC). All diese Systeme bieten für den gewählten Riding Mode (Race, Sport und Wet) voreingestellte Regelstufen, die sich darüber hinaus individualisieren und abspeichern lassen.

Die limitierte Auflage der 1299 Panigale R Final Edition verfügt über eine Dreifarb-Lackierung und ist komplett durchnummeriert.

Opens external link in new window Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

TF-Sonderhefte

Motorrad-Paradies Alpen
10 Traumstrecken, die schönsten Pässe, Touringtipps für Motorradfahrer.  Mehr


50 Jahre Kawasaki
Rückblick auf 50 Jahre Kawasaki in Deutschland: Meilensteine, Motorräder, Menschen. Mehr


Motorrad-Gebrauchtkauf
Ratgeber mit 36 Bikes in ausführlichen Portraits sowie Tipps zu Technik und Recht. Mehr


Honda Spezial
Aktuelle Modelle, Technik, Historie, Sport – alles rund um die faszinierende Motorradmarke. Mehr


Motorrad-Paradies Frankreich
Die schönsten Reiserouten in Frankreich. Dazu Tipps für unterwegs und Sprachführer. Mehr


Motorradmenschen
33 faszinierende Menschen, für die ein Leben ohne Motorrad undenkbar wäre, im Portrait. Mehr