Tim Gajser Weltmeister

Sport vom 18. August

Im italienischen Imola kürte sich der Slowene Tim Gajser vorzeitig zum Weltmeister in der MX-GP-Klasse. In Assen in den Niederlanden trafen sich die Seitenwagen-Cracks zum vierten WM-Lauf.

Tim Gajser heißt der neue Weltmeister in der MX-GP-Klasse. Dem slowenischen Honda-Piloten reichten in Imola ein fünfter und ein Zweiter Platz, um sich in der Fahrerwertung uneinholbar abzusetzen. Im ersten Lauf siegte Glenn Coldenhoff (NL/KTM) vor Jeremy Seewer (CH/Yamaha) und Gautier Paulin (F/Yamaha). Coldenhoff sah auch im zweiten Umlauf als erster die Zielflagge, gefolgt von Gajser und Seewer. Seewer ist Zweiter in der Fahrerwertung, auf Platz drei liegt Paulin. Für Gajser ist es der dritte WM-Titel nach 2015 (MX2) und 2016 (MXGP).

Die Engländer Tim Reeves und Mark Wilkes führen weiterhin die Seitenwagen-WM an. Sie siegten beim Rennen in Assen auf ihrer Adolf-RS-Yamaha vor ihren Landsleuten Ben und Tom Birchall auf LCR-Yamaha. Dritter wurden die Finnen Pekka Paivarinta und Jussi Veravainen, ebenfalls LCR-Yamaha. In der Fahrerwertung liegen Reeves/Wilkes mit 110 Punkten vor den Birchall-Brüdern (103) und Paivarinta/Veravainen (89).

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren