Sport vom Wochenende

Die Superbike-WM gastierte am vergangenen Wochenende im italienischen Misano, die IDM fand sich im belgischen Zolder ein. In Deutschland wirbelten die Crosser der MXGP beim Grand Prix in Teuschenthal mächtig staub auf.

SBK: Nachdem schon alle dachten, die Supberike-WM würde durch Ducatis-V4-Superbike eintönig werden, belehrte Kawasaki Star Jonathan Rea die Welt eines besseren. Ihm gelang bei einer Hitzeschlacht in Misano ein Sieg in beiden Läufen. Ducati-Star Alvaro Bautista stürzte im zweiten Lauf und holte so nur zwei WM-Punkte. Nach seinen Siegen hat Rea den vormaligen 53-Punkte-Vorsprung auf 16 Zähler reduziert – die Weltmeisterschaft ist trotz elf Ducati-Siegen zu beginn wieder offen. Im ersten Lauf in Misano regnete es heftig. Dem Gewinner Jonathan Rae folgte Tom Sykes auf Kawa sowie Alvaro Bautista auf Ducati. Im zweiten Lauf, dem Sprintrennen, siegte dann der Italiener Bautista auf Ducati vor Sam Lowes (Yamaha) und Leon Haslam (Kawa). Im dritten Lauf gewann wieder Rea vor dem Nachwuchstalent Razgatlioglu, ebenfalls auf Kawa und Leon Haslam. In der WM führt Bautista mit 330 Punkten vor Rea mit 314 Punkten vor Michael van der Mark mit 188 Punkten.

IDM: Beim ersten IDM-Rennen in Zolder gewann Ilya Mikhalchik vor den Deutschen Julian Puffe und Dominik Vincon. Alle drei brachten ihre BMW S 1000 RR aufs Podium. Der zweite Lauf wurde wegen ölverschmutzter Strecke nicht gestartet, da sowohl ein Seitenwagen-Team die Strat-Ziel-Kurve verunreinigte, wie auch ein gestürzter Supersport-Pilot den Rest der Strecke, sodass eine zeitnahe Reinigung und ein sicherer Rennverlauf der Superbikes nicht möglich war. In der Meisterschaft führt Ilya Mikhalchik mit 95 Punkten, mit einem Punkt Abstand folgt Julian Puffe. Dritter ist Erwan Nigon mit 74 Punkten.

MXGP: Bei der Motocross-Meisterschaft in Deutschland konnte HRC-Werksfahrer Tim Gajser im ersten Lauf einen Sieg vor den Yamaha-Piloten Arnaud Tonus und Jeremey Seewer sichern. Auch der Sieg des zweiten Laufs ging an Gajser, es folgte Husqvarna-Pilot Oauls Jonass auf Arnoud Tonus. In der Gesamtwertung führt Gajser souverän mit 441 Punkten.

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren