Sport vom Wochenende

In Spanien fand sich der Reisetross der MotoGP zum Großen Preis von Barcelona ein. Nach einer turbulenten Anfangsphase konnte sich Marc Marquez (Bild) erneut den Sieg in der Königsklasse sichern.

Nachdem Yamaha-Pilot Vinales die Startphase für sich entschied, wurde er in der zweiten Runde von Weltmeister Marquez (Honda) auf der Start-Ziel-Geraden überholt. Es folgte das Drama: Jorge Lorenzo, auf der zweiten Werks-Honda, rutsche in Runde 2 in der Kurve über das Vorderrad weg und räumte Titel-Aspirant Andrea Dovizioso (Ducati) und Altmeister Rossi (Yamaha) ab. Nach einer folgenden Sturz­-Arie kamen nur 13 Fahrer ins Ziel und somit alle in die Punkte. Marquez feierte einen Heimsieg, MotoGP-Neuling Quatararo (Yamaha) konnte sein erstes Podest verbuchen und das Podium komplettierte Danilo Petrucci (Ducati). In der WM führt Marc Marquez souverän mit 140 Punkten vor Dovizioso mit 103 Punkten und Suzuki-Pilot Alex Rins mit 101 Punkten. In den Nachwuchsklassen Moto2 siegte Alex Marquez vor dem Schweizer Tom Lüthi, in der Moto3 gewann Marcos Ramirez auf Honda.

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren