Stauprognose Pfingsten 2018

Starkes Verkehrsaufkommen am Pfingstwochenende

Für das Pfingst-Wochenende (18.–21. Mai 2018) rechnet der ADAC mit langen Staus auf den Fernstraßen. Die Stauschwerpunkte im Überblick.

In Baden-Württemberg und Bayern beginnen zweiwöchige, in Nordrhein-Westfalen einwöchige Schulferien. In einigen Bundesländern ist zumindest der Dienstag nach Pfingsten schulfrei. Daher ist die Staugefahr im Süden Deutschlands besonders groß. Die massivsten Verkehrsstörungen erwartet der ADAC am Freitagnachmittag und Pfingstmontag, 21. Mai.

Mit hohem Verkehrsaufkommen müssen Verkehrsteilnehmer in folgenden Bereichen rechnen: Großräume Hamburg, Berlin, Stuttgart, Köln, Frankfurt und München, auf den Fernstraßen zu Nord- und Ostsee.

Stauschwerpunkte 18.–21.5.2018
A 1 Köln – Dortmund – Bremen – Lübeck
A 2 Dortmund – Hannover – Berlin
A 1/A3/A4 Kölner Ring
A 3 Oberhausen – Frankfurt – Nürnberg – Passau
A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden
A 5 Hattenbacher Dreieck – Frankfurt – Karlsruhe – Basel
A 6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
A 7 Hamburg – Flensburg und Hamburg – Hannover – Würzburg – Füssen/Reutte
A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
A 9 München – Nürnberg – Berlin
A 10 Berliner Ring
A 11 Berliner Ring – Dreieck Uckermark
A 19 Dreieck Wittstock/Dosse – Rostock
A 24 Berlin – Dreieck Wittstock/Dosse
A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen
A 81 Stuttgart – Singen
A 93 Inntaldreieck – Kufstein
A 95 / B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
A 96 München – Lindau

Aktuelle Staulage

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren