Super Enduro Mexico Red Bull

Superenduro jetzt im Red Bull Content Pool

ABC-Communications hat eine Kooperation mit dem Red Bull Media Pool für die Superenduro-Serie vereinbart. Den Freunden des Hallenmotorsports steht damit eine große Auswahl hochwertig produzierter Medien zur Verfügung.

Für zahlreiche Sportserien, die von Red Bull unterstützt werden, produziert die Mediensparte des Konzerns Fotos und Bewegtbilder – natürlich nicht ganz ohne Bezug zur Marke. Ganz neu ist die Abdeckung der Superenduro World Championship.

»Superenduro World Championship« ist der Name der wichtigsten internationalen Serie der noch jungen Disziplin des Indoor Enduros. Diese Spielart des Geländesports findet, wie der Name schon sagt, in der Halle statt. Die Fahrer treten in Gruppen unmittelbar gegeneinander an, was die Spannung gegenüber dem klassischen Enduro stark erhöht. Die relative Enge der Kurse und die Nähe zum Publikum schaffen für die Zuschauer ein sehr unmittelbares Erlebnis, woraus sich die steigende Beliebtheit dieses Sports erklärt.

Alle wichtigen Motorradhersteller schicken mittlerweile ihre Spitzenfahrer zu den Indoor-Events, um ihre Stars auch während der Winterpause des klassischen Enduros publikumswirksam einzusetzen.

Enduristen, die einen Trial-Hintergrund haben, sind beim Super Enduro im Vorteil, da die engen Kurse voller technischer Schwierigkeiten stecken. Kein Wunder, dass die Cracks, die in freier Wildbahn auch Extrem-Events wie den Erzberg dominieren, auch in der Halle an vorderster Front kämpfen – allen voran David Knight und Taddy Blazusiak.

Parallel zur derzeit ausgetragenen Südamerika-Tour konnte ABC Communications, der Promoter, der auch schon die klassische Enduro Weltmeisterschaft (WEC) durch geschicktes Marketing aus der Nische holte, eine Kooperation mit dem Inhalte-Produzenten Red Bull Media Pool vereinbaren.

ABC, vom Franzosen Alain Blanchard geführt, verspricht sich von dem Deal eine deutlich verbesserte Breitenwirkung für die junge Serie.

Opens external link in new window Video zum Lauf in Mexiko

Hintergrund: Red Bull steht schon lange nicht mehr ausschließlich für ein sehr süßes und sehr koffeinhaltiges Erfrischungsgetränk. Mittlerweile hat sich der österreichische Konzern auch im Mediengeschäft fest etabliert. Mit der gleichen Wucht, mit der die Österreicher den Getränkemarkt aufgerollt haben, drängen sie nun in die Welt der Inhalte. Fernsehsender gehören ebenso zur Mediensparte Red Bull Content House wie Magazine, Mobilangebote, Musikdienste und Games.

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

TF-Sonderhefte

Motorrad-Paradies Alpen
10 Traumstrecken, die schönsten Pässe, Touringtipps für Motorradfahrer.  Mehr


50 Jahre Kawasaki
Rückblick auf 50 Jahre Kawasaki in Deutschland: Meilensteine, Motorräder, Menschen. Mehr


Motorrad-Gebrauchtkauf
Ratgeber mit 36 Bikes in ausführlichen Portraits sowie Tipps zu Technik und Recht. Mehr


Honda Spezial
Aktuelle Modelle, Technik, Historie, Sport – alles rund um die faszinierende Motorradmarke. Mehr


Motorrad-Paradies Frankreich
Die schönsten Reiserouten in Frankreich. Dazu Tipps für unterwegs und Sprachführer. Mehr


Motorradmenschen
33 faszinierende Menschen, für die ein Leben ohne Motorrad undenkbar wäre, im Portrait. Mehr

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren