EU-Aus für Kilo-Gixxer

Suzuki stoppt GSX-R1000

Nach der Yamaha FJR1300 fordert die Euro 5 ihr nächstes Opfer: Suzuki bringt die GSX-R1000 ab 2021 nicht mehr nach Europa.

Suzuki wird die GSX-R1000 ab kommendem Jahr nicht mehr nach Europa bringen. Das berichtet das französische Motorrad Onlineportal Moto Station und beruft sich dabei auf ein Interview mit Guillaume Villardout, Vertriebsleiter von Suzuki France. Laut seinen Aussagen wäre es angesichts der niedrigen Verkaufszahlen zu teuer, das Motorrad über die Euro5-Hürde zu heben.

Dessen ungeachtet läuft die Produktion des Kilo-Gixxers in Japan weiter, so dass Rennteams auch in Zukunft auf echte Werksrennmaschinen und Production Racer zurückgreifen können.

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren