Suzuki V-Strom 1050

Mehr Leistung, zahlreiche Assistenzsysteme

Suzuki V-Strom 1050

Optisch ganz nahe am Ur-Dampfhammer DR-Big geht die überarbeitete V-Strom ins neue Modelljahr. Als 1050er bietet sie etwas mehr Leistung und ein geringfügig höheres Drehmomentmaximum. Die neue V-Strom wird neben der Basisversion wiederum in der höherwertigen Ausführung XT erhältlich sein.

Unverkennbar »Doktor Big«: Die Linienführung des Schnabels, der farblich akzentuierte Übergang in die rahmenfeste Verkleidung und der eckige Hauptscheinwerfer der neuen Suzuki V-Strom 1050 nehmen überdeutliche Anleihen beim mittlerweile ikonischen Erscheinungsbild des Enduro-Urahn aus den 1980er Jahren.

Mi 1037 Kubikzentimetern bleibt der Hubraum der V-Strom 1050 gegenüber dem als 1000er angebotenen Vorgängermodell identisch. Allerdings steigt die Leistung um knapp Zähler auf nun 107 PS bei 8500 Umdrehungen. Damit liegt die Spitzenleistung 500 Touren später an als bei der Vorgängerin. Für eine Reiseenduro erstaunlich ist die Verschiebung des Drehmomentmaximums von jetzt 101 Newtonmetern (alt: 100 Nm) von 4000 auf 6000 Umdrehungen.

Suzuki V-Strom 1050
5 Bilder
Suzuki V-Strom 1050

  Die neue Suzuki V-Strom 1050

Neu sind im Bereich des Antriebs zudem das E-Gas (Ride-by-wire), die abschaltbare Traktionskontrolle, die überarbeiteten Fahrmodi, der Tempomat und für die XT-Variante die zusätzlichen Features Kurven-ABS, Tempomat und Berganfahrhilfe.

Zentrale Datenquelle für die Assistenzsystem ist eine Inertial Measurement Unit (IMU), die die Fahrzeugdynamik in drei Achsen erfasst. Die gesamte Elektrik ist bei der Suzuki V-Strom 1050 nun über ein CAN-Bus-System vernetzt.

Die Überarbeitungen an Rahmen, Federelementen und Bremsen fielen ebenso dezent aus wie die Updates in Sachen Ergonomie. Hier profitierte wiederum die XT-Variante stärker, die einen neugezeichneten höhenverstellbaren Sitz, einen neuen mehrfach verstellbaren Windschild sowie einen Hauptständer erhielt.

Technische Daten Suzuki V-Strom 1050

Motorbauart:

Flüssigkeitsgekühlter Zweizylinder-Viertakt-V-Motor, Zylinderwinkel 90°

Max. Leistung:

79 kW bei 8500 min-1

Max. Drehmoment:

100 Nm bei 6000 min-1

Hubraum:

1037 cm3

Bohrung x Hub:

100 mm x 66 mm

Verdichtung:

11,5 : 1

Gemischaufbereitung:

Elektronische Einspritzung mit Motormanagement

Kraftübertragung:

Mehrscheiben-Ölbadkupplung, Sechsganggetriebe, Kette

Rahmen:

Brückenrahmen aus Leichtmetall

Vorderradführung:

Upside-Down-Gabel, ø 43 mm

Hinterradführung:

Über Hebel angelenktes Zentralfederbein

Federweg:

Vorne: 160 mm; hinten 160 mm

Bereifung:

Vorne: 110/80R19 M/C 59V; hinten: 150/70R17 M/C 69V

Bremsen:

Vorne: Doppelscheibenbremse ø 310 mm, radial verschraubte Vierkolbenfestsättel; hinten: Einscheibenbremse ø 260 mm, Einkolbenschwimmsattel

Assistenzsysteme:

abschaltbare Traktionskontrolle, ABS, Traktionskontrolle

Leergewicht (vollgetankt):

247 kg

Zulässiges Gesamtgewicht:

440 kg

Tankinhalt:

20 Liter

Weitere Informationen

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren