Tempolimit auf italienischen Alpenpässen

Provinz Trentino

Tempolimit auf italienischen Alpenpässen

Auf einigen Bergstraßen und Pässen im Trentino gilt ab sofort ein Tempolimit von 60 Stundenkilometern. Auch bei Motorradfahrern beliebte Pässe in den Dolomiten sind betroffen.

Mit dem erklärten Ziel die Verkehrssicherhit zu erhöhen, hat die italienische Provinz Trentino auf zahlreichen Bergstraßen und Pässen ein Tempolimit von 60 Stundenkilometern erlassen. Da die Geschwindigkeitsbegrenzung auf einigen Strecken nur für Motorräder gilt, darf davon ausgegangen werden, dass auch Motorradlärm ein Rolle bei der Verhängung der Maßnahmen spielt.

Dort, wo bereits eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 Kilometern pro Stunde oder weniger gilt, findet die neue Regelung keine Anwendung. Dazu gehören beispielsweise die Straßen innerhalb von geschlossenen Ortschaften sowie besonders gefährliche Streckenabschnitte.

Die Beschränkungen sollen als Test während des Sommers dienen, bis eine dauerhafte Lösung gefunden ist.

Geschwindigkeitsbegrenzung auf 60 km/h im Trentino

Für alle Fahrzeuge

Landesstraße 85 am Monte Bondone

Landesstraße 25 von Garniga

Landesstraße 3 am Monte Baldo

Staatsstraße 240 auf dem Abschnitt Val d'Ampola

Sellajoch

Grödner Joch

Pordoijoch

Rolle-Pass

Nur für Motorräder

Staatsstraße 42 am Tonale- und Mendelpass

Landesstraße 31 am Manghenpass

Die Nachbarprovinz Südtirol will weniger auf zusätzliche Tempolimits setzen, sondern besonders an den Wochenenden verstärkt Geschwindigkeitskontrollen durchführen, um Raser aus dem Verkehr zu ziehen. Zudem sollen die Verkehrsflüsse auf den Passstraßen erfasst sowie Lärmmessungen vorgenommen werden.

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren