Triumph Trident, Modell 2021, Prototyp

Soll ab 2021 verfügbar sein

Triumph Trident Prototyp

Triumph hat den schneeweißen Prototypen eines neuen Mittelklasse-Motorrads vorgestellt, das im Frühjahr 2021 zu den Händlern kommen soll: Die neue Trident.

Zum dritten Mal nach 1969 und 1991 legt Triumph ein Motorrad mit dem Namen Trident auf. Außer einem Dreizylindermotor hat die Trident des Jahrgangs 2021 mit ihren Vorgängerinnen aber nicht mehr viel am Hut.

Die Neue soll vor allem in der Mittelklasse Konkurrenz für Honda CBR 650, Kawasaki Z 650 und Yamaha MT-07 sein. Viel zu erfahren gab es über die Maschine bei der virtuellen Präsentation Ende August nicht, außer dass die Entwickler großen Wert auf die perfekte Integration des Fahrers bei aufrechter Sitzposition und eine einfache Fahrbarkeit des Motorrads legten.

Motor? Dreizylinder eben, wahrscheinlich aus der Street Triple 675, aber wohl nicht mehr mit originalen 106 PS, dafür mit mehr Drehmoment und fülligerem Verlauf. Mehr als 95 PS wird die Trident wahrscheinlich nicht haben dürfen, denn Triumph plant auch eine A2-taugliche 48-PS-Version. Und in Deutschland darf ein auf diese Leistung gedrosseltes Motorrad im Ursprung nicht mehr als 95 PS haben.

Das Fahrwerk fällt nach erstem Augenschein recht konventionell aus: Brückenrahmen aus Stahlrohr, Federung und Dämpfung mit USD-Gabel vorn und Zweiarmschwinge hinten mit einem Zentralfederbein samt Umlenkhebelei.

Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren