Alpenpässe mit Wintersperre

Viele Alpenpässe mit Wintersperre

Die frühlingshafte Witterung in weiten Teilen Deutschlands sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Herbst bereits weit fortgeschritten ist. Wer noch einen Kurztrip in die Alpen plant, sollte daher sichergehen, dass auf der geplanten Tour nicht saisonal gesperrte Strecken liegen.

Im Gebirge kann der Winter bekanntermaßen von einem Tag auf den anderen hereinbrechen. Um bösen Überraschungen vorzubeugen, sperren die Behörden in den Alpenländern deshalb zahlreiche hochgelegene Strecken witterungsunabhängig ab einem bestimmten Stichtag.

Ob es sich bei der Sperrung lediglich um ein Schild handelt, das so mancher Motorradfahrer geflissentlich ignoriert, oder eine robuste Schranke, die die Weiterfahrt physisch verwehrt, stellt sich meist erst vor Ort heraus.

Wer also die außergewöhnlich warme Witterung noch für einen Ausflug in die Berge nutzen möchte, sollte sich vorher gründlich über die Befahrbarkeit der ausgesuchten Strecken informieren. Neben zahlreichen in Eigeninitiative betriebenen Portalen hat der ADAC einen zuverlässigen und kostenlosen Service mit Informationen zu saisonalen Streckensperrungen eingerichtet.

Opens external link in new window Weitere Informationen

Bild: Screenshot von ADAC-Website

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren