Wunderlich in Langstrecken-WM

BMW-Ausstatter Wunderlich engagiert sich in der kommenden Langstrecken-WM, die ihren ersten Lauf der neuen Saison am nächsten Wochenende in Le Castellet absolviert.

Bislang war Wunderlich Motorsport vor allem beim Pikes Peak Rennen in den USA erfolgreich engagiert. Nachdem das Rennen für Motorräder im kommenden Jahr abgesagt worden ist, haben sich die Rheinländer ein neues sportliches Betätigungsfeld gesucht und gefunden: Man startet als Partner von der Mannschaft GERT56 in der Langstrecken-WM. In dieser WM verläuft eine Saison ja bekanntlich überjährig, daher findet der Auftakt 2019/2020 bereits am kommenden Wochenende statt. Auf der südfranzösischen Rennstrecke von Le Castellet gehen zahlreiche Teams über 24 Stunden auf die Jagd nach dem »Bol d’Or«, der goldenen Schüssel, einem der prestigeträchtigsten Titel, die der Motorradrennsport zu vergeben hat. Für das GERT56 fahren der Österreicher Stefan Kerschbaumer, der Niederländer Pepijn Bijsterbosch und die Deutsche Lucy Glöckner mit einer BMW S 1000 RR.

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren