Deutsches Automobilmuseum Fichtelberg (AMF)

Zuwachs im Deutschen Automobilmuseum Fichtelberg

Das Deutsche Automobilmuseum Fichtelberg hat seine Motorradsammlung massiv ausgebaut. Mit 250 zusätzlichen Maschinen hat sich der Bestand an historischen Maschinen fast vervierfacht.

Mit Exponaten aus den Bereichen Auto, Motorrad, Luftfahrt, Feuerwehr und Landwirtschaft zählt das Deutsche Automobilmuseum Fichtelberg (AMF) zu den führenden Häusern in Sachen Mobilität.

Die Motorradsammlung hat nun einen starken Zuwachs erfahren. Zu den bislang ausgestellten 100 Maschinen gesellen sich 250 weitere. Sogar eine neue Halle musste eröffnet werden, um die Vielzahl der Exponate publikumswirksam zeigen zu können.

Beim Großteil der neu hinzugekommen Maschinen handelt es sich um Mopeds mit Zweitaktmotoren von 50 bis 125 Kubikzentimetern Hubraum, die Baujahre reichen von 1950 bis 1985.

Das Deutsche Automobilmuseum Fichtelberg hat dienstags bis sonntags von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet, in den Sommerferien auch montags.

Weitere Informationen

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

TF-Sonderhefte

Motorrad-Paradies Alpen
10 Traumstrecken, die schönsten Pässe, Touringtipps für Motorradfahrer.  Mehr


50 Jahre Kawasaki
Rückblick auf 50 Jahre Kawasaki in Deutschland: Meilensteine, Motorräder, Menschen. Mehr


Motorrad-Gebrauchtkauf
Ratgeber mit 36 Bikes in ausführlichen Portraits sowie Tipps zu Technik und Recht. Mehr


Honda Spezial
Aktuelle Modelle, Technik, Historie, Sport – alles rund um die faszinierende Motorradmarke. Mehr


Motorrad-Paradies Frankreich
Die schönsten Reiserouten in Frankreich. Dazu Tipps für unterwegs und Sprachführer. Mehr


Motorradmenschen
33 faszinierende Menschen, für die ein Leben ohne Motorrad undenkbar wäre, im Portrait. Mehr