Deutsches Automobilmuseum Fichtelberg (AMF)

Weitere 250 Maschinen

Zuwachs im Deutschen Automobilmuseum Fichtelberg

Das Deutsche Automobilmuseum Fichtelberg hat seine Motorradsammlung massiv ausgebaut. Mit 250 zusätzlichen Maschinen hat sich der Bestand an historischen Maschinen fast vervierfacht.

Mit Exponaten aus den Bereichen Auto, Motorrad, Luftfahrt, Feuerwehr und Landwirtschaft zählt das Deutsche Automobilmuseum Fichtelberg (AMF) zu den führenden Häusern in Sachen Mobilität.

Die Motorradsammlung hat nun einen starken Zuwachs erfahren. Zu den bislang ausgestellten 100 Maschinen gesellen sich 250 weitere. Sogar eine neue Halle musste eröffnet werden, um die Vielzahl der Exponate publikumswirksam zeigen zu können.

Beim Großteil der neu hinzugekommen Maschinen handelt es sich um Mopeds mit Zweitaktmotoren von 50 bis 125 Kubikzentimetern Hubraum, die Baujahre reichen von 1950 bis 1985.

Das Deutsche Automobilmuseum Fichtelberg hat dienstags bis sonntags von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet, in den Sommerferien auch montags.

Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren