TOURENFAHRER-Newsticker RSS-Feed http://www.tourenfahrer.de/ Schneller wissen, was passiert. Das Internetportal des TOURENFAHRER bietet ein großes Archiv an Motorrad-Fahrberichten, Klassikern, Schraubertipps, Reisegeschichten, Tourenvorschlägen zum Download und täglich aktuelle Meldungen. en-gb REINER H. NITSCHKE Verlags-GmbH Sat, 24 Aug 2019 16:24:08 +0200 Sat, 24 Aug 2019 16:24:08 +0200 TYPO3 EXT:news news-2487 Sun, 25 Aug 2019 14:19:00 +0200 E-Krad aus Finnland https://www.tourenfahrer.de/artikel/e-krad-aus-finnland/ Auch im hohen Norden stellt man sich auf zweirädrige Elektromobilität ein. Das finnische Start-up-Unternehmen RMK will im kommenden Jahr die E2 zum Preis von 25.000 Euro auf den Markt bringen. 68 PS, 320 Newtonmeter, 200 kg Gewicht und eine Reichweite von 200 oder 300 km – so lauten die Eckdaten der E2, die das finnische Start-up RMK Anfang kommenden Jahres auf den Markt bringen will. Die Besonderheit dieses E-Motorrads liegt im E-Motor, der als Ring am Hinterrad sitzt und dieses deshalb keine Nabe benötigt. Die Akkus befinden sich mitten im Motorrad, sie sollen nach zwei oder drei Stunden Ladezeit zu 80 Prozent gefüllt. Die wichtigsten Informationen erhält der Fahrer über ein Display, das auf der Tankattrappe sitzt. Fahrwerksmäßig gibt sich die E2 relativ konventionell mit Alü-Brückenrahmen, USD-Gabel vorn und Cantilever-Schwinge mit einem Federbein hinten. Verzögert wird vorn über zwei Wave-Bremsscheiben, die radial montierte Vierkolben Monoblocks in die Zange nehmen. Auf www.rmkvehicles.com können sich Interessenten registrieren lassen, eine Anzahlung von 2000 Euro ist obligatorisch.

]]>
Modellneuheiten
news-2486 Sun, 25 Aug 2019 14:13:00 +0200 Neue Harleys für 2020 https://www.tourenfahrer.de/artikel/neue-harleys-fuer-2020/ Harley-Davidson gehört zuverlässig zu den Herstellern, die Modelle des neuen Jahrgangs schon ziemlich früh vorstellen. Die ersten Neulinge heißen Low Rider S und Ultra Glide Limited. Die neue Low Rider S unterscheidet sich von der normalen Low Rider durch fünf Hauptmerkmale: eine zusätzliche Lampenmaske, der weitest gehende Verzicht Chrom, eine USD- statt einer konventionellen Telegabel, eine zweite Bremsscheibe im Vorderrad und ein größerer Motor. An der S kommt nämlich der Milwaukee-Eight 114 anstelle des 107ers zum Einsatz. Das bedeutet 1868 statt 1745 Kubik, 94 statt 87 PS und 155 statt 145 Nm. Mit 690 mm Sitzhöhe trägt die Low Rider S mit Softail-Rahmen ihren Namen zu Recht, sie ist bereits im Oktober ab 19.795 Euro zu haben.

Zur gleichen Zeit kommt die 29.195 Euro teure Road Glide Limited, die die Road Glide Ultra ablöst und noch besser ausgestattet ist als diese. Zu dieser Mehrausstattung zählen u.a. eine lackierte Innenverkleidung, Heizgriffe und das neue Assistenzsystempaket namens Reflex Defensive Rider Systems (RDRS). Zu dem gehören ein elektronisches Kombibremssystem mit Kurven-ABS, Kurventraktionskontrolle, Antriebsschlupfregelung, Berganfahrhilfe und Reifenluftdruckkontrolle. Dieses RDRS kommt auch bei den anderen Tourer serienmäßig zum Einsatz mit Ausnahme der Electra Glide.

]]>
Modellneuheiten
news-2485 Sat, 24 Aug 2019 13:44:00 +0200 Daytona-Rückkehr https://www.tourenfahrer.de/artikel/daytona-rueckkehr/ Mit der Daytona 765 reanimiert Triumph eine der bekanntesten Modellbezeichnungen der Firmengeschichte. Der Motor basiert auf dem, der in der Moto2 eingesetzt wird. Aufgrund der hohen Nachfrage präsentiert Triumph eine neue Daytona mit dem Namenszusatz Moto2 765 Limited Edition. Ihr Dreizylinder-Triebwerk stammt von dem Motor ab, der in der Moto2-Weltmeisterschaft zum Einsatz kommt. 130 PS Leistung bei 12.500/min verspricht der Hersteller und 80 Nm Drehmoment bei 9750/min. Zu den Nettigkeiten des Triebwerks zählen Einlassventile aus Titan, DLC-beschichtete Kolbenbolzen, Schaltassistent mit Blipperfunktion, fünf Fahrmodi und ein WIG-geschweißter Titan-Endschalldämpfer von Arrow. Beim Fahrwerk verwendet Triumph ebenfalls nur das, was gut und teuer ist, einen Alu-Brückenrahmen mit einer NIOX30-USD-Gabel von Öhlins und eine Aluschwinge mit TTX36-Zentralfederbein  aus gleichem Haus, beides selbstverständlich voll einstellbar. Gebremst wird vorn mit Brembo Stylema Radial-Vierkolben-Festsätteln und schwimmend gelagerten Scheiben, das ABS ist abschaltbar. Weiterhin findet Carbon en masse Verwendung, zum Beispiel in Front- und Heckverkleidung, im Cockpit und an den Radabdeckungen vorn und hinten. Das Motorrad kommt als limitierte Edition: 765 Exemplare werden in Europa und Asien verkauft, weitere 765 in den USA und Kanada. Lieferbar ist die Daytona ab Februar 2020, zu Gewicht und Preis ist noch nichts bekannt.

]]>
Modellneuheiten
news-2484 Sat, 24 Aug 2019 13:37:00 +0200 Neu: »TEST & TECHNIK SPEZIAL« https://www.tourenfahrer.de/artikel/neu-test-technik-spezial/ Ab heute ist das neue »Motorradfahrer« Sonderheft »TEST & TECHNIK SPEZIAL« über all im gut sortierten Zeitschriftenhandel erhältlich: 100 Seiten randvoll mit Fahrberichten, Tests, Vergleichstests und Zubehörthemen. Vergleichstests und Fahrberichte von brandneuen Motorrädern kennzeichnen das neue, 100 Seiten starke »TEST & TECHNIK SPEZIAL« aus der Redaktion vom »Motorradfahrer«. In der ersten Ausgabe finden sich u.a. Vergleichstests von BMW S 1000 XR, Kawasaki Z1000SX und KTM 1290 Super Duke GT, sowie von Aprilia Shiver 900 und Ducati Monster 821. Weiterhin gibt es Fahreindrücke von der lange erwarteten LiveWire von Harley-Davidson mit Elektromotor, der neuen Yamaha Ténéré 700 und der Indian FTR 1200 S. Weiter im Angebot: ein Test der Honda CBR1000RR Fireblade, ein 10.000-km-Test mit der Honda CB1100RS sowie Praxistests von Klapp-, Integral- und Endurohelmen mit Schlagprüfung. Ein umfangreicher Beitrag zum Thema Motorradketten rundet das MF-Spezial ab. Es ist ab dem 24. August für 4,90 Euro im Handel und als E-Paper für 3,99 Euro auf epaper.nitschke-verlag.de erhältlich.

]]>
Eigenwerbung
news-2478 Fri, 23 Aug 2019 08:30:00 +0200 Motorradneuzulassungen Juli 2019 https://www.tourenfahrer.de/artikel/motorradneuzulassungen-juli-2019/ Ein sattes Plus von 17 Prozent meldet der IVM für die Zulassungszahlen motorisierter Zweiräder im Monat Juli. Der positive Trend betrifft alle Hubraumklassen. Besonders gefragt waren Reiseenduros und aggressive Naked Bikes. Nach einer leichten Delle im Vormonat befindet sich der Motorradmarkt im Juli wieder auf Wachstumskurs. Und das ganz ordentlich. In allen Segmenten konnten die Händler Mehrverkäufe im Vergleich zum Vorjahresmonat verzeichnen.

Zu den insgesamt 17,01 Prozent Zuwachs gegenüber vergangenem Juli trugen das volumenstärkste Segment der Krafträder, das sind die »echten« Motorräder, mit einem Zuwachs von 10.835 auf 12.275 Einheiten (+13,29%) bei.

Besonders solide sind die Zahlen bei den Kraftrollern, die mit Ausnahme des Januar in jedem Monat zulegten. Im Juli lagen ihre Absatzzahlen 34,57 % über dem Vorjahr. Auch von den Leichtkrafträdern (+16,48 %) und den Leichtkraftrollern (+23,46 %) vermeldet der Industrieverband Motorrad (IVM) Erfreuliches.

Kumuliert über die ersten sieben Monate des Jahres kann sich der Handel über ein Absatzplus von 9,53 Prozent bezogen auf Fahrzeugklassen freuen.

Top 10 Motorräder | Juli 2019

Rang

Marke

Modell

Einheiten

1

BMW

R 1250 GS

7.739

2

Yamaha

MT-07

2.844

3

Kawasaki

Z 900

2.448

4

Kawasaki

Z 650

2.142

5

Honda

CRF 1000 AFRICA TWIN

1.671

6

KTM

790 DUKE

1.569

7

Honda

CMX 500 REBEL

1.451

8

KTM

390 DUKE

1.372

9

Yamaha

MT-09

1.328

10

KTM

690 SMC

1.196

]]>
Homepage Motorrad-Fahrer Weekly-Newsletter Motorrad-Branchennews
news-2483 Thu, 22 Aug 2019 16:56:00 +0200 Ein Heim für Motorräder https://www.tourenfahrer.de/artikel/ein-heim-fuer-motorraeder-1/ In der mittlerweile bundesweit vertretenen Motorworld haben Autos das Sagen. Nicht mehr so in der Kölner Dependance, hier finden inzwischen auch Motorradfahrer ein Zuhause. Die Motorworld gibt es mittlerweile an sieben verschiedenen Standorten in Deutschland. Sie hat sich als Handelsplatz und Präsentationsort für automobile Klassiker und Nobelgefährte etabliert. Motorräder wurden bislang allerdings eher stiefmütterlich behandelt. Das hat sich zumindest in der Motorworld Köln, die sich am ehemaligen Flughafen Butzweilerhof einquartiert hat, geändert. Dort hat der Harley-Fahrer und Gastronom Andrè Fahnenstich zusammen mit seinen Geschäftspartnern Hubert Sterzinger und Mirco Cavallo die »Moto Foodgarage« eröffnet, ein Lokal, das ganz im Zeichen des Motorrads steht. Hier findet man beispielsweise zu Lampen umfunktionierte Helme, einen Rotax-V2-Motor als Tischgestell, zum Servierwagen umfunktionierte Werkzeugwagen und als Deko alte Reifen, Ölfässer, Endschalldämpfer, Scheinwerfer, Microfiche-Lesegeräte, Motoren und eine Honda CB 50 J. Natürlich gibt es auch echte Motorräder dort, die ausgestellten Kawasakis und Triumphs kommen vom Motorradhaus Löhmer. Die Küche ist einfach italienisch ausgerichtet, Pizza, Pasta, basta. Am 29. September wird der Butzweilerhof Ausgangspunkt des Kölner Distinguished Gentleman’s Ride sein.

]]>
Event und Szene
news-2481 Thu, 22 Aug 2019 16:38:00 +0200 Kawa fahren in Spanien https://www.tourenfahrer.de/artikel/kawa-fahren-in-spanien/ Mach dem Erfolg im vergangenen Jahr hat sich Kawasaki dazu entschlossen, die Ninja Academy auch im Herbst 2019 unter andalusischer Sonne aufzumachen. Zwei Tage fantastischer Fahrspaß auf und rund um den Circuito de Almeria oder den Circuito de Espana in Andalusien/Spanien – das kann jeder Motorradbegeisterte im Herbst mit der Kawasaki Ninja Academy erleben. Vor Ort stehen ZX-10R SE oder ZX-6R bereit, außerdem kann erstmals  ein Enduro-Tag hinzugebucht werden. Nach der Abholung am Flughafen von Alicante, Murcia oder Almeria folgt am nächsten Tag eine geführte Tour auf den atemberaubenden Straßen Andalusiens (ca. 150 km) sowie nachmittags drei geführte Turns auf der Rennstrecke. Am zweiten Tag stehen dann fünf geführte Turns auf der Rennstrecke, ein freier Turn sowie ein Video-Turn auf dem Programm. Die  gesamte Veranstaltung kostet pro Person 999 € inkl. Verpflegung und drei Übernachtungen, eine Begleitperson ist mit 279 € dabei sein. Den optionalen Enduro-Tag auf einer KLX450R (Kosten: 230 €) kann man an die Rennstreckentage anhängen. Der Fahrstil wird dabei den individuellen Fähigkeiten angepasst. Die Termine:
05. – 08.10., Circuito de Almeria (11 Plätze)/Enduro-Tag: 08.10.
02. – 05.11., Circuito de Almeria (12 Plätze)/Enduro-Tag: 05.11.
22. – 25.11., Circuito de Espana (11 Plätze)/Enduro-Tag: 25.11.
07. – 10.12., Circuito de Almeria (12 Plätze)/Enduro-Tag: 10.12.

]]>
Event und Szene
news-2477 Thu, 22 Aug 2019 08:35:00 +0200 Preview Glemseck 101 https://www.tourenfahrer.de/artikel/preview-glemseck-101-1/ Freunde klassischer Motorradkultur treffen sich am letzten Augustwochenende beim Glemseck 101. Eingerahmt von Sprintrennen, Show und Musik wir an der alten Solitude-Rennstrecke schwer gefeiert. Zum 14. Mal steigt vom 30. August bis 1. September das Glemseck 101. Die riesen Bikersause mit »Café Racer Festival« zu betiteln, greift schon fast zu kurz. Sprintrennen, eine gigantische Händlermeile, Shows und jede Menge Musik sind auf dem Gelände der alten Solitude-Rennstrecke geboten.

Zentrum des Geschehens ist das Hotel Glemseck, von dort aus erstrecken sich auf insgesamt drei Kilometern die Buden der Händlermeile. Direkt am Hotel befindet sich auch die Showbühne, auf der zahlreiche Bands, vornehmlich im Rockabilly-Stil, dem Publikum einheizen werden.

Seele des Events sind jedoch die Sprintrennen, an denen jeder teilnehmen kann, vorausgesetzt, er hat ein Motorrad der jeweiligen Kategorie dabei. Die Gebühren für die fällige C-Lizenz spendiert der TÜV.

Auch wer nicht bei den Rennen antritt, darf mit seiner Maschine direkt aufs Gelände fahren, um sich bewundernde Blicke einzufangen. Und damit nach der Party niemand mehr fahren muss, stellen die Veranstalter großflächige Campingwiesen zur Verfügung.

Weitere Informationen

Foto © Björn Becker / SW-Motech

]]>
Homepage Motorrad-Fahrer Weekly-Newsletter Event und Szene
news-2476 Thu, 22 Aug 2019 08:30:00 +0200 Stauprognose 23. bis 25. August https://www.tourenfahrer.de/artikel/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2476&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=44d9ee85df363ac41ad5b84d7b754248 Am kommenden Wochenende wird es voll auf den Fernstraßen Deutschlands und im nahen Ausland. In bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen, in Teilen der Niederlande und mehreren anderen Nachbarländern enden demnächst die Ferien. Besonders belastetet sind die Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee sowie die Autobahnen im gesamten Bundesgebiet in nördlicher Richtung. In Fahrtrichtung der Feriengebiete nimmt die Verkehrsbelastung hingegen bereits deutlich ab.

Stauschwerpunkte 23. bis 25. August

  • A 1 Puttgarden - Hamburg - Bremen
  • A 1 / A 3 / A 4 Kölner Ring
  • A 2 Hannover - Dortmund
  • A 3 Passau - Nürnberg - Frankfurt - Köln
  • A 5 Basel - Karlsruhe - Hattenbacher Dreieck
  • A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A 7 Füssen/Reutte - Würzburg - Hannover - Hamburg
  • A 7 Flensburg - Hamburg
  • A 8 Salzburg - München - Stuttgart
  • A 9 München - Nürnberg - Berlin
  • A 10 Berliner Ring
  • A 45 Aschaffenburg - Gießen - Hagen
  • A 61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
  • A 93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A 96 München - Lindau
  • A 99 Umfahrung München

Im nahen Ausland muss vor allem auf folgenden Strecken mit teils erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden: Tauern-, Fernpass-, Brenner-, Karawanken- und Gotthard-Route. Entlang der österreichischen Inntal- und Brennerautobahn ist zudem wegen der Sperre von Ausweichrouten mit erhöhtem Verkehrsaufkommen zu rechnen.

An den drei Autobahnübergängen Suben (A 3 Linz - Passau), Walserberg (A 8 Salzburg - München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein - Rosenheim) müssen sich Verkehrsteilnehmer auf Wartezeiten von über einer Stunde einstellen.

Weitere Informationen

Grafik: Auto-Medienportal.Net

]]>
Homepage Straßenverkehr
news-2480 Wed, 21 Aug 2019 16:18:00 +0200 Azubis gesucht https://www.tourenfahrer.de/artikel/azubis-gesucht/ Der IVM und seine Mitgliedsunternehmen machen Schulabgängern per Instagram und Facebook den Beruf des Zweiradmechanikers schmackhaft. Das Handwerk hat Nachwuchssorgen. Offene Ausbildungsplätze bleiben nicht selten unbesetzt. Um den spannenden und anspruchsvollen Ausbildungsberuf der Kfz-Mechatroniker/innen für Zweiräder stärker in das Bewusstsein künftiger Schulabgänger zu bringen, haben der IVM und seine Mitgliedsunternehmen die Online-Kampagne »Kraftradwerker« gestartet. Die umfassende Image- und Informationsbasis kommuniziert auf der eigens eingerichteten Homepage www.kraftradwerker.de und wendet sich zudem auf den gängigen Social-Media-Plattformen Facebook und Instagram an den Interessierten Schulabgänger. Auf www.instagram.com/vivalamopped steht Nadja Tillmanns, Kfz-Mechatronik-Meisterin bei Harley Davidson Köln, unter den Hashtags #fragdiemeisterin und #fragnadja für alle fachlichen Fragen des potenziellen Nachwuchs zur Verfügung. Unterstützt wird sie dabei von Peter Kauz von der Kölner Handwerkskammer.

]]>
Motorrad-Branchennews
news-2479 Wed, 21 Aug 2019 16:14:00 +0200 Schlösser- und Burgenfahrt https://www.tourenfahrer.de/artikel/schloesser-und-burgenfahrt/ Am kommenden Wochenende startet in Schloss Augustusburg bei Chemnitz die Sächsische Schlösser- und Burgenfahrt 2019 für Young- und Oldtimer. Die sächsische Schlösser- und Burgenfahrt gehört zu den beliebtesten Ausfahrten für Young- und Oldtimer in Deutschland. Für die Ausgabe am nächsten Sonntag, 25.8., haben sich die Veranstalter eine neue, ampelarme und landschaftlich ansprechende Routenführung ausgeguckt, die durch die tiefen Waldtäler des Westerzgebirge bis zum König-Albert-Turm in Grünhain-Beierfeld und dann zurück zum Schloss Augustusburg führt. Die Strecke ist beschildert, zusätzlich erhalten die Teilnehmer ein Bordbuch.

Mitfahren dürfen Zwei-, Drei- und Vierräder bis Baujahr 1985 mit gültiger Zulassung. Motorräder mit und ohne Seitenwagen bis Baujahr 1939 können bereits am Samstag, 24.8., zu einer eigenen Ausfahrt starten.

Nennungsunterlagen gibt es im Internet.

Weitere Informationen

]]>
Homepage Event und Szene
news-2458 Wed, 21 Aug 2019 08:30:00 +0200 MV Agusta für UNICEF https://www.tourenfahrer.de/artikel/mv-agusta-fuer-unicef/ Ein einzigartiges Sondermodell für die UNICEF hat MV Agusta geschaffen und versteigern lassen. Für 100.000 Euro wechselte die Maschine den Besitzer. Aus Basis der F3 800 hat MV Agusta ein einmaliges Sondermodell geschaffen, das sich vom Original nur äußerlich durch die weiß-blaue Lackierung und das UNICEF-Logo unterscheidet. Damit ist dann auch der Sinn und zweck dieses Motorrad erklärt: Es wurde zugunsten des UN-Kinderhilfswerks bei der UNICEF-Sommergala versteigert.

Erworben hat es ein anonymer Sammler, der für das Motorrad 100.000 Euro hinblätterte. Das Geld geht komplett an UNICEF.

Weitere Informationen

]]>
Homepage Motorrad-Fahrer Motorrad-Branchennews
news-2474 Wed, 21 Aug 2019 08:25:00 +0200 Honda Rückruf CRF250L und CBR300R https://www.tourenfahrer.de/artikel/honda-rueckruf-crf250l-und-cbr300r/ Probleme mit dem Getriebe veranlasst Honda zum Rückruf der Modelle CRF250L und CBR300R. In Deutschland sind lediglich 190 Exemplare betroffen. Ein sich lösender Sicherungsring auf der Getriebehauptwelle könnte das Getriebezahnrad beschädigen, was wiederum unter Umständen einen Motorausfall bzw. die Blockade des Hinterrads nach sich ziehen könnte.

Dieses technische Problem bewegt  Honda zu einer Rückrufaktion für die Modelle CRF250L (Baujahre 2017 und 2018) sowie CBR300R (2018). An denen wird in den Werkstätten die Getriebehauptwelle überprüft bzw. ausgetauscht.

Weitere Informationen

]]>
Homepage MotorradAbenteuer Motorrad-Branchennews
news-2475 Tue, 20 Aug 2019 09:56:41 +0200 Horex Days 2019 https://www.tourenfahrer.de/artikel/horex-days-2019/ Auch die Premiummarke Horex lässt es sich nicht nehmen, »Days« zur veranstalten. Am Samstag, 31. August und Sonntag, 1. September dreht sich auf dem Firmengelände bei Landsberg am Lech alles um die Motorräder mit der Krone. Für Fahrer und Freunde der Marke Horex heißt das Ziel am letzten Augustwochenende Landsberg. Dort, auf dem Gelände des Technologiepark Lechrain, öffnen sich nämlich die Tore zu den Produktionsstätten der exklusiven Motorräder. Neben Einblicken in die Entstehung der Horex-Maschinen gibt es eine Ausstellung aller aktuellen Modelle sowie Möglichkeiten zu Probefahrten.

Ein buntes Rahmenprogramm rundet die Horex Days 2019, zu deren Premiere im vergangenen Jahr rund 1500 Besucher kamen, ab.

Weitere Informationen

]]>
Homepage Weekly-Newsletter Event und Szene
news-2473 Tue, 20 Aug 2019 08:51:48 +0200 Treffen der Facebook-Gruppe »BMW GS Endurobikes« https://www.tourenfahrer.de/artikel/treffen-der-facebook-gruppe-bmw-gs-endurobikes/ Vom kommenden Donnerstag bis Sonntag trifft sich die Facebook-Gruppe »BMW GS Endurobikes« zu ihrem 6. Jahrestreffen in Bad Schandau. Um Anmeldung wird gebeten. Rund 5500 Mitglieder hat die Facebook-Gruppe »BMW GS Endurobikes« nach eigenen Angaben. Die werden bestimmt nicht alle zum Jahrestreffen nach Bad Schandau in Sachsen kommen, die Veranstalter rechnen mit 200 Teilnehmern.

Neben dem geselligen Beisammensein und Gedankenaustausch stehen 30 organisierte Ausfahrten ins Umland im Mittelpunkt. Zudem findet am Samstag ein großer Korso statt, bei dem Spenden gesammelt werden. Die gehen in diesem Jahr an die Organisation MehrSi.

Wer in Bad Schandau dabei sein will, muss sich allerdings vorher bei der erwähnten Facebook-Gruppe anmelden.

Weitere Informationen

]]>
MotorradAbenteuer Event und Szene
news-2472 Tue, 20 Aug 2019 08:30:00 +0200 Peter Fonda verstorben https://www.tourenfahrer.de/artikel/peter-fonda-verstorben/ Der US-amerikanische Schauspieler und Hauptdarsteller im Film »Easy Rider« erlag vergangenen Freitag in Los Angeles mit 79 Jahren einem Krebsleiden. Den 50. Geburtstag des Kultstreifens »Easy Rider«, dessen Drehbuch er mitverfasst und den er koproduziert hat, hat Peter Fonda noch erlebt. Seinen Kampf gegen den Lungenkrebs verlor der Schauspieler vergangenen Freitag.

Auch wenn Fonda nach »Easy Rider« als Schauspieler nicht so erfolgreich war wie seine damaligen Mitspieler Dennis Hopper und Jack Nicholson, so verdankt ihm die Filmwelt doch eines der berühmtesten Road Movies aller Zeiten und die Mitbegründung des »New Hollywood«.

In einer Pressemittelung teilt seine Familie mit, sie trauere um einen liebenswerten und gütigen Mann und feiere zugleich seinen unbeugsamen Geist und seine Lebenslust. Weiter heißt es: »Zu Ehren von Peter, bitte erhebt ein Glas auf die Freiheit«. Mehr über »Easy Rider« steht im »Motorradfahrer« 10/19, der am 11. September erscheint.

Foto aus »Easy Rider«, © 1969, renewed 1997 Columbia Pictures Industries, Inc. All Rights Reserved.

]]>
Homepage Motorrad-Fahrer Medien
news-2471 Mon, 19 Aug 2019 11:19:00 +0200 Sport vom 18. August https://www.tourenfahrer.de/artikel/sport-vom-18-august/ Im italienischen Imola kürte sich der Slowene Tim Gajser vorzeitig zum Weltmeister in der MX-GP-Klasse. In Assen in den Niederlanden trafen sich die Seitenwagen-Cracks zum vierten WM-Lauf. Tim Gajser heißt der neue Weltmeister in der MX-GP-Klasse. Dem slowenischen Honda-Piloten reichten in Imola ein fünfter und ein Zweiter Platz, um sich in der Fahrerwertung uneinholbar abzusetzen. Im ersten Lauf siegte Glenn Coldenhoff (NL/KTM) vor Jeremy Seewer (CH/Yamaha) und Gautier Paulin (F/Yamaha). Coldenhoff sah auch im zweiten Umlauf als erster die Zielflagge, gefolgt von Gajser und Seewer. Seewer ist Zweiter in der Fahrerwertung, auf Platz drei liegt Paulin. Für Gajser ist es der dritte WM-Titel nach 2015 (MX2) und 2016 (MXGP).

Die Engländer Tim Reeves und Mark Wilkes führen weiterhin die Seitenwagen-WM an. Sie siegten beim Rennen in Assen auf ihrer Adolf-RS-Yamaha vor ihren Landsleuten Ben und Tom Birchall auf LCR-Yamaha. Dritter wurden die Finnen Pekka Paivarinta und Jussi Veravainen, ebenfalls LCR-Yamaha. In der Fahrerwertung liegen Reeves/Wilkes mit 110 Punkten vor den Birchall-Brüdern (103) und Paivarinta/Veravainen (89).

]]>
Motorrad-Sport
news-2455 Mon, 19 Aug 2019 08:30:00 +0200 Distinguished Gentleman’s Ride 2019 https://www.tourenfahrer.de/artikel/distinguished-gentlemans-ride-2019/ Wenn sich gut angezogene Damen und Herren am letzten September-Sonntag auf ihren Motorräder zu einer Ausfahrt treffen, dann ist der Distinguished Gentleman’s Ride gekommen. Schick gewandete Damen und Herren auf nicht minder schicken Motorrädern – das ist der Distinguished Gentleman’s Ride, der dieses Jahr zum achten Mal stattfindet, und zwar am 29. September.

Ziel ist es, Geld zu sammeln für die Erforschung von Prostatakrebs und für die Prävention von psychischen Krankheiten bei Männern. Im vergangenen Jahr haben 114.000 Teilnehmer in 102 Ländern und 627 Städten rund 6,2 Mio. US-Dollar gesammelt.

Wer mitfahren und etwas Gutes tun will, kann sich ab sofort registrieren.

Weitere Informationen

]]>
Homepage Event und Szene
news-2456 Mon, 19 Aug 2019 07:30:00 +0200 Zontes: Neue China-Motorräder https://www.tourenfahrer.de/artikel/zontes-neue-china-motorraeder/ Mit Zontes drängt eine weitere chinesischer Motorradmarke auf den deutschen Markt. Den Anfang machen vier Modelle, die im Baukastenprinzip entstehen. Das  Naked Bike 310 R, die Enduro 310 T, der Sportler 310 X und der Cruiser 310 V – das ist die Modellpalette, mit der Zontes in Deutschland Erfolg haben will.

Alle vier Modelle sind technisch praktisch identisch. Das bedeutet einen flüssigkeitsgekühlten Einzylindermotor mit vier Ventilen, der 35 PS bei 9500 und 30 Nm bei 7500 Umdrehungen leistet. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Sechsganggetriebe und eine Kette. Die Eckdaten sind einschließlich Bohrung und Hub übrigens die gleichen wie bei der BMW G 310.

Beim Fahrwerk vertrauen die Chinesen auf einen Brückenrahmen, eine USD-Gabel vorn und eine Aluschwinge in Fachwerk-Bauweise mit Zentralfederbein hinten. Verzögert wird mit je einer Scheibe in den 17 Zoll großen Rädern. Das Gewicht liegt jeweils bei circa 150 kg, der Tank fasst 15 Liter.

Zur Ausstattung zählen LED-Beleuchtung rundum, USB-Ladebuchse, LCD-Instrumentarium, Keyless-Go-System und zwei Leistungsmodi.

Hinter Zontes steht die Guandong Tayo Motorcycle Technology Ltd, die 2003 gegründet wurde und heute 1600 Mitarbeiter zählt. Den europäischen Import übernimmt die Distribike S.r.l., eine 100-prozentige Tochter des italienischen Motorradherstellers Beta. Alle Modelle sind bereits lieferbar, abgesehen von der 310 V, die Ende Oktober kommen wird.

Die Preise liegen zwischen 4781 Euro und 5445 Euro.

Weitere Informationen

]]>
Homepage Motorrad-Fahrer Modellneuheiten
news-2457 Sun, 18 Aug 2019 12:25:00 +0200 100. WM-Titel für Husqvarna https://www.tourenfahrer.de/artikel/100-wm-titel-fuer-husqvarna/ Die runde Zahl von 100 Weltmeistertiteln kann sich Husqvarna auf die Fahnen schreiben. Mattia Guadagnini holte den Jubiläumstitel bei der 125er-Junioren-Cross-WM. Der Schwede Bill Nilsson holte 1960 den ersten WM-Titel für Husqvarna, er wurde 500er-Cross-Weltmeister. Mittlerweile sind 58 Fahrer- und 42 Herstellertitel in sechs verschiedenen Disziplinen hinzugekommen. Die Hundert voll machte der Italiener Mattia Guadagnini, der sich den Titel des 125er-Junioren-Cross-Weltmeisters sicherte. Die meisten Titel gewann der seit sechs Jahren zu KTM gehörende Motorradhersteller im Gelände, beispielsweise in der Rallye-WM, der Enduro- und der SuperEnduro-WM. Erfolgreichster Fahrer war der Schwede Anders Eriksson, der 2006 in drei Klassen startete und in allen dreien den Fahrer- und den Herstellertitel holte.

]]>
Motorrad-Sport
news-2453 Fri, 16 Aug 2019 07:35:00 +0200 Preview Benelli Week 2019 https://www.tourenfahrer.de/artikel/preview-benelli-week-2019/ Vom 16. bis 22. September 2019 findet in Pesaro die Benelli Bike Week statt. Die Veranstaltung für alle Fans der italienischen Motorradmarke würdigt dieses Jahr mit Kel Carruthers und Ted Mellors zwei legendäre Fahrer. Höhepunkt der Benelli Week 2019 wird das Wochenende sein. Am Samstag, den 21. September, startet eine Motorradtour, die nach Cesane und Fossombrone führt und mit einer abendlichen Sonderveranstaltung im Benelli Museum endet. Am Sonntag findet der »Benelli Day« statt, eine Oldtimerausfahrt mit außergewöhnlichen Benelli- und MotoBi-Modellen.

Doch auch an den Tagen zuvor ist einiges geboten. So finden geführte Motorradtouren durch die Marken statt, allabendlich werden Führungen durch die berühmtesten italienischen Motorradmuseen angeboten, und das Benelli Museum hat einige Sonderveranstaltungen konzipiert.

Gewidmet ist die Benelli Week 2019 zwei herausragenden Fahrerpersönlichkeiten: Kel Carruthers und Ted Mellors. Carruthers wurde im Jahr 1969, also vor genau 50 Jahren, mit einer Vierzylinder-Benelli Weltmeister in der Viertelliterklasse. Und genau 80 Jahre ist der Triumph des Briten Ted Mellors mit der Benelli 250 auf der legendären Isle of Man Tourist Trophy von 1939 her.

Weitere Informationen

]]>
Homepage Event und Szene
news-2452 Fri, 16 Aug 2019 07:30:00 +0200 KTM verlässt Moto2 https://www.tourenfahrer.de/artikel/ktm-verlaesst-moto2/ Während man sich bei Husqvarna über den geplanten Einstieg in die Rennserie Moto3 freut, zieht sich die Schwestermarke KTM aus der Moto2 zurück. KTM vollzieht den Schritt, um sich voll auf den MotoGP konzentrieren zu können. Moto2 bezeichnet die zweithöchste Wertungsklasse der FIM Motorradweltmeisterschaft. Gefahren wird auf Viertaktern mit rund 600 Kubikzentimetern Hubraum. Vorgeschrieben ist ein Einheitsmotor für alle Teams. Nach Jahren mit Vierzylindern von Honda kommen seit der Saison 2019 Dreizylinder-Aggregate von Triumph zum Einsatz.

Bereits in der kommenden Saison muss die Moto2 allerdings auf einen wichtigen Hersteller verzichten: KTM tritt ab 2020 nicht mehr an. Stattdessen wollen sich die Mattighofener ganz auf die Königsklasse MotoGP konzentrieren.

»Wir haben bei unserem Heim-Grand-Prix eine proaktive Entscheidung getroffen, unseren Verbleib in der MotoGP zu verlängern und uns für weitere fünf Jahre im Wettbewerb zu engagieren. Dies ist Teil einer umfassenderen strategischen Sichtweise und wir haben jetzt sieben Jahre Zeit, um an die Spitze der MotoGP-Klasse aufzusteigen«, begründetet KTM CEO Stefan Pierer die Entscheidung.

Einen Fuß in Tür zu den Nachwuchsklassen des MotoGP behält der KTM-Konzern jedoch durch das Engagement der Marke Husqvarna in der Moto2. Die kleinste Weltmeisterschaftsklasse wird mit Einzylinderviertaktmotoren gefahren. Ein Vorteil für KTM respektive Husqvarna: Es dürfen statt Einheitsmotoren eigene Triebwerke eingesetzt werden, was natürlich dem Imagetransfer zugute kommt.

Weitere Informationen

Foto: KTM / Gold and Goose

]]>
Homepage Motorrad-Fahrer Weekly-Newsletter Motorrad-Sport
news-2450 Thu, 15 Aug 2019 16:16:00 +0200 Sonderpreise im Hotel Post https://www.tourenfahrer.de/artikel/sonderpreise-im-hotel-post/ Jürgen Parth, Chef im TF-Partnerhotel Post in Sautens (Tirol), macht seinen motorradfahrenden Gästen zum Saisonausklang einige verlockende Offerten. Das erste Angebot heißt »Boxenstopp« und gilt vom 17. August bis zum 6. Oktober. Dann sind drei Nächte inklusive Halbpension pro Person im Doppelzimmer für 183 Euro zu haben. Zum gleichen Preis für ebenfalls drei Tage gibt es das »Saisonfinale« in der Zeit vom 29. September bis zum 6. Oktober, dann sind Wein und nicht-alkoholische Getränke beim Abendessen inbegriffen. Angebot Nummer drei sind die »Schnäppchenwochen» vom 7. bis zum 14. September und vom 20. September bis 6. Oktober. Bei denen bekommt der Gast sieben Übernachtungen einschließlich Halbpension zum Preis von sechs Nächten, Kosten: 330 Euro.

]]>
Motorrad-Reise News
news-2449 Thu, 15 Aug 2019 16:06:00 +0200 Freizeitkleidung von Husqvarna https://www.tourenfahrer.de/artikel/freizeitkleidung-von-husqvarna/ Der österreichische Motorradhersteller mit schwedischen Wurzeln hat eine umfangreiche Kollektion an Bekleidung und Accessoires für die kommende Saison vorgestellt. Husqvarna-Fans können ihre Vorliebe für ihre Marke ab sofort auch in der Freizeit zeigen. Der österreichische Motorradhersteller hat ein ausladendes Sortiment an Freizeitbekleidung und Accessoires vorgestellt, durchweg in dezenten Farben und ebenso zurückhaltend mit dem Markenlogo versehen. Das Sortiment umfasst lange und kurze Hosen, T-, Sweat-  und Poloshirts und Jacken. Zu den Accessoires zählen Mützen, Handschuhe, Schal sowie eine 26 Liter große Reisetasche. Erhältlich sind die Sachen beim Husqvarna-Händler oder auf www.husqvarna-motorcycles.com/de

]]>
Produkte und Trends
news-2451 Thu, 15 Aug 2019 07:30:00 +0200 Airbagweste von Büse https://www.tourenfahrer.de/artikel/airbagweste-von-buese/ In Kooperation mit Helite hat der Motorradzubehöranbieter Büse eine Airbagweste auf den Markt gebracht. Nicht zuletzt durch jüngst publizierte Ergebnisse aus der Unfallforschung der Versicherer sind Airbagwesten in den Fokus der Diskussion um optimale Motorradschutzausrüstung gerückt. Nach neuen Erkenntnissen sollen Airbagwesten die herkömmliche Protektorenausstattung gerade bei einem Aufprall auf ein Hindernis unterstützen können.

Nun bringt auch der in Rötgen ansässige Motorradzubehöranbieter Büse eine Airbagweste auf den Markt. Gefertigt wird das Produkt beim Airbagspezialisten Helite in Frankreich.

Im Gegensatz zu den Airbags von Dainese, die mittels ausgefeilter Algorithmen kritische Situationen erkennen und gegebenenfalls die Füllung des Luftsacks auslösen, verzichtet die Helite-Weste komplett auf Elektronik. Sie wird mittels einer am Motorrad befestigten Reißleine aktiviert. Die auslösende Zugkraft ist mit rund 30 Kilogramm definiert, um eine versehentliche Auslösung zu vermeiden, wenn der Fahrer einmal vergessen sollte, die Leine vor dem Absteigen zu lösen.

Im Falle der Auslösung wird der Airbag innerhalb von 0,1 Sekunden komplett aufgeblasen und umschließt den Oberkörper. Für zusätzlichen Schutz sorgt ein Rückenprotektor von SAS-TEC.

Die Büse Airbagweste kann über der Motorradkleidung getragen werden. Sie ist in den Größen S-XL jeweils in den Farben schwarz oder neon-gelb erhältlich. Im Preis von 549,95 Euro ist eine CO2-Kartusche mit 60 Kubikzentimetern Inhalt inbegriffen. Bezug über den Fachhandel.

Weitere Informationen

]]>
Homepage Produkte und Trends
news-2447 Wed, 14 Aug 2019 14:30:00 +0200 Der Berg ruft https://www.tourenfahrer.de/artikel/der-berg-ruft/ Beim ersten Sportfahrer- und Perfektionstraining von ADAC und Doc Scholl auf der Strecke Bilster Berg sind noch Plätze frei. ADAC-Mitglieder erhalten 35 Euro Rabatt. Ihr Schöpfer, der Rennstreckenarchitekt Hermann Tilke, nannte die Strecke Bilster Berg bei der Eröffnung schwärmerisch »die geilsten 4,2 Kilometer auf der Welt, die ich kenne.« Davon können sich Motorradfahrer am 2. und 3. September selber überzeugen. Dann organisieren dort im Teutoburger der ADAC und Doc Scholl ein Sportfahrer- und Perfektionstraining, bei dem noch Plätze frei sind. Das Perfektionstraining kostet 685 Euro, das Sportfahrertraining 565 Euro, ADAC-Mitglieder zahlen jeweils 35 Euro weniger. Freuen können sich die Teilnehmer auf eine Achterbahn mit einer Höhendifferenz von 72 Metern, maximal 26 Prozent Gefälle und 20 Prozent Steigung. Anmeldungen auf www.doc-scholl.de

]]>
Event und Szene
news-2446 Wed, 14 Aug 2019 14:27:00 +0200 Bihr erweitert Angebot https://www.tourenfahrer.de/artikel/bihr-erweitert-angebot/ Der Zubehöranbieter Bihr, seit dem Frühjahr auch in Deutschland aktiv, erweitert sein Portfolio. Ab sofort vertreibt man in Deutschland Helme von Bell, Lederkombis von RST und Cross-Bekleidung von Answer. Die Firma Bihr bleibt auf Expansionskurs. Ab September vertreibt man in Deutschland Arai-Helme und ab sofort kümmert man sich im den Vertrieb von Bell-Helmen in Deutschland und Österreich. Ebenfalls ab sofort bringt man hierzulande Offroad-Bekleidung und –Helme des US-amerikanischen Herstellers Answer sowie Lederkombis von RST aus Großbritannien in den Handel.

]]>
Motorrad-Branchennews
news-2448 Wed, 14 Aug 2019 10:20:40 +0200 Baden-Württemberg gegen Motorradlärm https://www.tourenfahrer.de/artikel/baden-wuerttemberg-gegen-motorradlaerm/ In Baden-Württemberg formiert sich Widerstand gegen Motorradlärm. Zahlreiche Gemeinden haben sich zu einem Bündnis zusammengeschlossen, und auch von der Landeregierung kommt Unterstützung. Neben lokalen Maßnahmen sind Initiativen zur Gesetzesverschärfung geplant. Im Ländle brodelt es: Motorradlärm wird für immer mehr Kommunen zum Problem. Dies gilt besonders für Städte und Gemeinden in landschaftlich reizvollen Gegenden. Zahlreiche Ortschaften an kurvigen Strecken auf der Schwäbischen Alb, im Schwarzwald, den Löwensteiner Bergen, dem Odenwald oder an der Bergstraße gelten mittlerweile als Lärmhotspots.

Vertreter von 30 besonders motorradlärmgeplagten Gemeinden haben sich nun auf Einladung des Lärmschutzbeauftragten, Thomas Marwein, und der Sasbachwalder Bürgermeisterin Sonja Schuchter getroffen, um Maßnahmen gegen zu laute Motorräder zu erörtern. Geeinigt hat man sich auf gemeinsame Initiative von Land und Kommunen. Bis Frühjahr 2020 soll mit Unterstützung des Verkehrsministeriums ein gemeinsamer Forderungskatalog zur Eindämmung von Motorradlärm erarbeitet werden.

Neben konsequenterem Vorgehen gegen einzelne rücksichtslose Motorradfahrer will das Bündnis auch die Motorradhersteller in die Pflicht nehmen. Hier zielt man insbesondere auf geänderte Rahmenbedingungen für die Typgenehmigung von Motorrädern ab.

Forderungen der Kommunen gegen Motorradlärm
• Leisere Motorräder durch Hersteller
• Verschärfung der Genehmigungs- und Zulassungsregelungen
• Drastischere Strafen für Manipulationen
• Neue Verfahren hinsichtlich Messverfahren und Zulassungen
• Geräuschmessungen zur Unterstützung der polizeilichen Kontrolle
• Definition von Geräuschgrenzwerten
• Frontkennzeichen für Motorräder
• Allgemeine Halterhaftung

Insbesondere das zugehörige Messverfahren für die Typgenehmigungen bedarf nach Auffassung des Bündnisses weiterer Verschärfungen, wofür sich die Landesregierung schon seit längerem beim Bund und bei der EU eingesetzt haben will.

Neben den oben genannten angestrebten Maßnahmen versucht die Landeregierung bereits seit längerem auf das individuelle Fahrverhalten Einfluss zu nehmen. Hierzu hat das Verkehrsministerium sogenannte Motorradlärm-Displayanzeigen entwickeln lassen, mit denen Fahrern zu lauter Maschinen ihr Fehlverhalten vor Augen geführt werden soll.

Kommunen im Bündnis gegen Motorradlärm
Abtsgmünd, Albershausen, Amtzell, Baden-Baden, Bad Rippoldsau-Schapbach, Bad Saulgau, Berglen, Beuren, Bodman-Ludwigshafen, Gaggenau, Gerlingen, Göppingen, Karlsbad, Lenningen, Mainhardt, Oberwolfach, Oppenau, Ottenhöfen im Schwarzwald, Owen, Römerstein, Rudersberg, Sasbachwalden, Schelkingen, Schwetzingen, Seebach, Trochtelfingen, Vaihingen an der Enz, Waiblingen, Wildberg, Zwiefalten

Foto © Verkehrsministerium Baden-Württemberg

]]>
Homepage Weekly-Newsletter Straßenverkehr
news-2441 Wed, 14 Aug 2019 10:15:00 +0200 Rennstreckentraining mit Honda https://www.tourenfahrer.de/artikel/rennstreckentraining-mit-honda/ Im Rahmen seiner »Fun & Safety«-Veranstaltungen bietet Honda in den kommenden Wochen drei Fahrtermine auf dem Sachsenring mit Fireblades an. 27. August, 5. September und 12. September – an diesen drei Terminen steht der Sachsenring ganz im Zeichen des Flügels. Honda organisiert an diesen Tagen Rennstreckentrainings mit der Fireblade.

Das Komplettpaket zum Preis von 299 Euro umfasst neben Streckenmiete und Instruktorenbetreuung eine Fireblade SP-2 als passendes Trainingsgerät.

Der Fokus der erfahrenen Instruktoren des Fahrsicherheitszentrums am Sachsenring liegt dabei auf dem schrittweisen Erlernen der richtigen Lenk- und Fahrtechnik. Daher sind speziell Rennstrecken-Neulinge und Motorradfans, die schon etwas Erfahrung auf Rundkursen haben, aber noch ein wenig an ihrer Technik feilen möchten, hier goldrichtig.

Neben Runden auf der großen Rennstrecke werden mehrere Trainingsmodule auch auf einem der kleineren Rundkurse sowie den Flächen des Fahrsicherheitszentrums abgehalten.

Weitere Informationen

]]>
Homepage Motorrad-Fahrer Event und Szene
news-2444 Tue, 13 Aug 2019 16:31:00 +0200 Jubiläumspreise bei Büse https://www.tourenfahrer.de/artikel/jubilaeumspreise-bei-buese/ Die Heino Büse MX Import GmbH feiert in diesem Jahr 35. Geburtstag. Das Jubiläum feiert der Zubehöranbieter aus der Eifel mit 35 Prozent Rabatt auf ausgewählte Artikel. Vor 35 Jahren hob Heino Büse, einer der erfolgreichsten deutschen Geländesportler, seinen MX Import aus der Taufe. Diesen Geburtstag feiert man vom 14. August bis zum 11. September 2019 mit 35 Prozent Rabatt auf die unterschiedlichsten Artikel, beispielsweise auf Helme, Nierengurte oder Tankrucksäcke.

Eine Übersicht über die Angebote bietet der Prospekt, der dem aktuellen »Motorradfahrer« (erschienen am 7. August) beiliegt. Eine Geschichte über den Motorradmenschen Heino Büse steht im TOURENFAHRER 10/19, der am 6. September erscheint.

Weitere Informationen

]]>
Motorrad-Fahrer Motorrad-Branchennews