V4Drive Tauschakku-System von Continental und Varta

Auf 48-Volt-Basis

Continental und Varta entwickeln Tauschakku-System

Ein Tauschakku-System für leistungsstarke Zweiräder ist das erste gemeinsame Projekt von Continental und Varta. Das Akku-Pack soll sich einfach entnehmen und schnell laden lassen.

Continental Engineering Services (CES), der Entwicklungs- und Produktionsdienstleister des Automotive-Giganten Continental, und der Batteriehersteller Varta kooperieren im Bereich der Elektromobilität. Als erstes gemeinsames Projekt wurde nun ein austauschbares 48-Volt-Akku-Pack für elektrisch angetriebene Zweiräder präsentiert. Dimensionen und Kapazität sind für Fahrzeuge ab 10 Kilowatt Leistung ausgelegt.

Das Akku-Pack besteht aus der auf Lithium-Ionen-Technologie basierenden Hochleistungszelle V4Drive von Varta, die sich durch eine hohe Leistung, Schnellladefähigkeit, Tieftemperaturfestigkeit sowie eine kompakte Bauweise auszeichnen soll. CES steuert ein neu entwickeltes Batteriemanagementsystem bei, das den Einsatz der Zelle als Energiespeicher für Zweiräder erlaubt. Die Kapazität einer Zelle ist ausreichend für eine Reichweite von 50 Kilometern. Das Batteriemanagementsystem erlaubt jedoch die Koppelung mehrerer Einheiten, so dass auch ein Einsatz in großen Elektromotorrädern mit hohem Anspruch an die Reichweite denkbar ist.

Das jüngst vorgestellte Akku-Pack mit zwei zusammengeschalteten Zellen ist jedoch für größere E-Scooter gedacht. Continental und Varta möchten damit eine Lücke im stark wachsenden Markt für batterieelektrisch betriebene Fahrzeuge schließen. Aktuell verfügbare kleinere E-Roller (zumeist vergleichbar mit herkömmlichen 50-ccm-Rollern) sind für Pendler aufgrund ihrer begrenzten Maximalgeschwindigkeit uninteressant. Stärker motorisierte Elektro-Zweiräder wiederum haben bislang immer eine fest verbaute Batterie, was im Prinzip einen eigenen Stellplatz mit Lademöglichkeit erfordert.

»Continental Engineering Services und Varta haben gemeinsam eine attraktive Lösung für Pendler ohne eigenen Stellplatz entwickelt«, sagt Alex Rupprecht, Director Business Segment Driveline & Electrification bei CES. »Das Akku-Pack ermöglicht im Zusammenspiel mit dem intelligenten Batteriemanagement alltagstaugliche Reichweiten, es kann einfach entnommen und schnell geladen werden. Eine ideale Lösung für Pendler ohne Lademöglichkeit am Stellplatz.«

Weitere Informationen

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

Ihre Vorteile als Abonnent

Satter Inhalt, fairer Preis!

  • E-Paper zum Vorzugspeis von nur 0,60 Euro pro Ausgabe
  • Kostenloser Zugang zum digitalen MOTORRAD NEWS- und Motorradfahrer-Archiv
  • Bis zu 20% Preisvorteil beim Kauf ausgewählter Produkte in unserem Shop
  • Flatrate für die Tour-Datenbank zum Vorzugspreis von nur 9,90 Euro pro Jahr
  • Kein Risiko! Sie können das Jahresabonnement nach dem ersten Bezugsjahr jederzeit kündigen

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren