Yamaha Tracer 900 GT+

Mit Adaptive Cruise Control

Die neue Yamaha Tracer 900 GT+

Mit dem Modell GT+ präsentiert Yamaha eine umfangreich ausgestattete Variante des beliebten Sporttourers Tracer 900. Sogar Radar hat die Neue an Bord.

Opulent ausgestattet geht die Variante Tracer 900 GT+ im kommenden Sommer an den Start. Das Plus steht unter anderem für eine adaptiven Geschwindigkeitsregelanlage.

Adaptive Cruise Control

Dank Radarunterstützung kann dieser Tempomat die eingestellte Geschwindigkeit in Abhängigkeit zum umgebenden Verkehr steuern. Kommt ein Vordermann zu nahe, wird automatisch gebremst, ist die Bahn wieder frei, wird auf die programmierte Geschwindigkeit beschleunigt. Das System arbeitet dabei schräglagenabhängig, so dass bei Schräglage keine Beschleunigung erfolgt.

Yamaha Tracer 900 GT+
6 Bilder
Yamaha Tracer 900 GT+

 Die neue Yamaha Tracer 900 GT+

Kombibremse

Ebenfalls der Radarunterstützung bedient sich die Kombibremse der Tracer 900 GT+. Das System analysiert ununterbrochen die Folgeabstandsdaten des Millimeterwellen-Radars. Falls das System errechnet, dass die Bremsbetätigung des Fahrers nicht ausreicht, um eine Kollision mit dem vorausfahrenden Fahrzeug zu verhindern, erhöht es den, um die TRACER 9 GT+ zu verlangsamen. Die Bremskraft wird dabei zwischen Vorder- und Hinterrad verteilt, um eine optimale Verzögerung zu erzielen. In Schräglage wird die Bremskraft automatisch angepasst, um ein Wegrutschen zu verhindern.

TFT-Display als Vollbild Navi

Das TFT-Display verfügt über eine erweiterte Smartphone-Konnektivität. In Verbindung mit der MyRide-App können die Navigationsdaten der Garmin Motorize-App in Vollbilddarstellung angezeigt werden. Die Motorize App lässt sich über einen Joystick und die Home-Taste links am Lenker bedienen. Allerdings nur sofern das Fahrzeug steht, um gefährliche Spielereien zu vermeiden.

Quickshifter serienmäßig

Die Tracer 9 GT+ ist mit einem Quick Shift System ausgestattet, das kupplungsloses Hoch- sowie Herunterschalten ermöglicht. Ein Gangwechsel führt dabei nicht zur Deaktivierung der Cruise Control.

Semiaktive Federelemente

Die neueste Generation der elektronischen Federelemente KADS (KYB Actimatic Damper System) sind Standardausstattung der Tracer 9 GT+. Dieses voll integrierte System wird von der 6-achsigen IMU mit Daten versorgt. Die Dämpfungskräfte werden automatisch über die Hydraulikeinheit (Hydraulic Unit - HU) und die Federungskontrolleinheit (Suspension Control Unit - SCU) angepasst. Das KADS kann auf einen Sport- oder Komfortmodus eingestellt werden und passt sich durch ständige Abstimmung der Dämpfungskräfte an die jeweilige Fahrsituation an.

Fahrmodi optimiert

Der Fahrer hat die Möglichkeit, einen der vier Fahrmodi Sport, Street, Rain und Custom zu wählen. Damit werden die Abstimmung von Motorcharakteristik, Traktionskontrolle, Schlupfregelung, Lift Control System und elektronischer Dämpfungsregelung der Federung gemeinsam angepasst.

Voll-LED-Ausstattung

Die Licht- und Signaltechnik der Tracer 9 GT+ arbeitet komplett auf LED-Basis. Zum Serienumfang gehört ein Kurvenlicht, das ab einer Geschwindigkeit von 5 km/h und einem Schräglagenwinkel von 7 Grad die Innenseite der Kurve ausleuchtet.

Zahlreiche weitere Upgrades

Eine ganze Menge weiterer Details werte die Tracer 9 GT+ weiter auf. So wurden Qualität und Form des Polsters des höhenverstellbaren Fahrersitzes optimiert, und die hintere Bremsscheibe legte im Durchmesser auf jetzt 267 Millimeter zu.

Die Tracer 9 GT+ ist voraussichtlich ab Juni 2023 in den Farben Icon Performance und Power Grey bei den Yamaha-Händlern verfügbar.

Weitere Informationen

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

Ihre Vorteile als Print-Abonnent

Satter Inhalt, fairer Preis!

  • Zusätzlich E-Paper zum Vorzugspeis von nur 0,60 Euro pro Ausgabe
  • Kostenloser Zugang zum digitalen MOTORRAD NEWS- und Motorradfahrer-Archiv
  • Bis zu 20% Preisvorteil beim Kauf ausgewählter Produkte in unserem Shop
  • Flatrate für die Tour-Datenbank zum Vorzugspreis von nur 9,90 Euro pro Jahr
  • Kein Risiko! Sie können das Jahresabonnement nach dem ersten Bezugsjahr jederzeit kündigen

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren