Kellermann insolvent

Geschäftsbetrieb geht weiter

Kellermann ist insolvent

Bekannt für seine Miniblinker, ist der Zubehörhersteller Kellermann in der Motorradszene sehr beliebt. Dennoch musste das Unternehmen jetzt Insolvenz anmelden.

Am 19. Juni 2024 hat die Kellermann GmbH beim Amtsgericht Aachen einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Damit bleibt die Geschäftsführung um Dr. Stefan Wöste und Ulrich Bos im Amt. Unterstützung bei der Restrukturierung kommt von Rechtsanwalt Markus Freitag von der Kanzlei AndresPartner. Rechtsanwalt Dr. Mark Boddenberg von der Eckert Rechtsanwälte Steuerberater soll die Gläubigerinteressen waren.

Als Grund für die finanzielle Schieflage nennt das Unternehmen die Nachwirkungen der Corona-Pandemie, die Konsumzurückhaltung sowie die durch die Inflation gestiegenen Energie- und Einkaufskosten.

Der Geschäftsbetrieb soll ohne Einschränkungen weiterlaufen, Löhne und Gehälter der 32 Mitarbeiter sind für drei Monate durch das Insolvenzgeld der Agentur für Arbeit gesichert.

Weitere Informationen

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

Ihre Vorteile als Print-Abonnent

Satter Inhalt, fairer Preis!

  • Zusätzlich E-Paper zum Vorzugspeis von nur 0,60 Euro pro Ausgabe
  • Kostenloser Zugang zum digitalen MOTORRAD NEWS- und Motorradfahrer-Archiv
  • Bis zu 20% Preisvorteil beim Kauf ausgewählter Produkte in unserem Shop
  • Flatrate für die Tour-Datenbank zum Vorzugspreis von nur 9,90 Euro pro Jahr
  • Kein Risiko! Sie können das Jahresabonnement nach dem ersten Bezugsjahr jederzeit kündigen

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren