Sven Blusch Leiter BMW Motorrad Motorsport

Strategische Neuausrichtung

Sven Blusch neuer Leiter von BMW Motorrad Motorsport

Mit einer neuen Organisationsstruktur will BMW Motorrad das Engagement der Marke im internationalen Rennsport weiter stärken. Neuer Leiter der Motorsportabteilung ist Sven Blusch.

Mit der M 1000 RR ist BMW Motorrad recht erfolgreich in der FIM Superbike World Championship (WorldSBK) unterwegs, doch gegen die Übermacht von Ducati und den Japanern konnten die Münchner bislang wenig ausrichten.

Mit Toprak Razgatlioglu konnte BMW für die Saison 2024 einen Ex-Champion von Yamaha abwerben, der gemeinsam mit Michael van der Mark, Scott Redding und Garrett Gerloff die weißblauen Farben hochhalten soll.

Damit dass Engagement endlich in einen Titel umgemünzt werden kann, hat BMW nun auch organisatorische Änderungen vorgenommen. Die Leitung BMW Motorrad Motorsport übernimmt zum 1. Juni Sven Blusch.

Blusch ist seit 2013 bei BMW M Motorsport tätig, wo er die Renn- und Testeinsatzorganisation verantwortete. Auch in der Nachwuchsförderung sowie als Renn- und Dateningenieur war Blusch bereits tätig.

Marc Bongers, der wichtige Aufbauarbeit für die werksunterstützten Teams geleistet hat, wird sich ab dem 1. Juni voll auf die WorldSBK konzentrieren.

Weitere Informationen

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

Ihre Vorteile als Print-Abonnent

Satter Inhalt, fairer Preis!

  • Zusätzlich E-Paper zum Vorzugspeis von nur 0,60 Euro pro Ausgabe
  • Kostenloser Zugang zum digitalen MOTORRAD NEWS- und Motorradfahrer-Archiv
  • Bis zu 20% Preisvorteil beim Kauf ausgewählter Produkte in unserem Shop
  • Flatrate für die Tour-Datenbank zum Vorzugspreis von nur 9,90 Euro pro Jahr
  • Kein Risiko! Sie können das Jahresabonnement nach dem ersten Bezugsjahr jederzeit kündigen

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren