Triumph Tiger 900 Rally Pro

Umfangreiche Modellpflege

Triumph Tiger-900-Familie 2024

Mehr Leistung, mehr Drehmoment, höherer Komfort – Triumph hat der Tiger-900-Modellreihe ein gründliches Update verpasst.

Die drei Modelle Tiger 900 GT, GT Pro und Rally Pro stellen in der kommenden Saison das Line-up der Mittelklasse-Reiseenduros von Triumph. Für das Modelljahr 2024 hat der britische Hersteller den Dreizylinder spürbar überabeitet. Um 13 Prozent stieg die Spitzenleistung gegenüber dem aktuellen Aggregat, das maximale Drehmoment wuchs auf 90 Newtonmeter. Letzteres soll sich in einer verbesserten Traktion bemerkbar machen. Je nach gewähltem Modell erlauben bis zu sechs Fahrmodi die Anpassung der Leistungsentfaltung.

Die verbesserte Performance soll jedoch nicht zu einem höheren Kraftstoffverbrauch führen. Ganz im Gegenteil: Der Durst der 2024er Tiger soll bis zu neun Prozent unter dem gewohnten Niveau liegen.

Und nicht nur bei der Beschleunigung haben die Raubkatzen zugelegt. Dank einer neuen Bremsanlage soll die Verzögerung noch effektiver ausfallen. Ebenfalls ins Feld der aktiven Sicherheit fallen die Verbesserungen am Kurven-ABS und der schräglagenabhängigen Traktionskontrolle.

Triumph Tiger 900 Rally Pro
3 Bilder
Triumph Tiger 900 GT Pro
Triumph Tiger 900 GT

 Triumph Tiger-900-Familie 2024

Höheren Komfort versprechen ein überarbeiteter Fahrersitz und der gummigelagerte Lenker. Bei den beiden Pro-Modellen ist sogar eine Sitzheizung serienmäßig.

In Sachen Elektrik hat Triumph der Baureihe neue Begrenzungsleuchten sowie ein neues 7-Zoll-TFT-Instrumentenpanel mit Smartphone-Konnektivität und eine USB-C-Ladebuchse im Cockpit spendiert.

Was das Fahrwerk der 2024er Tiger-900-Modellreihe betrifft, sind die Tiger 900 GT sowie Tiger 900 GT Pro mit einer in Druck- und Zugstufe einstellbaren Marzocchi 45-mm-USD-Cartridge-Gabel (180 mm Federweg) ausgestattet. Das Modell Tiger 900 Rally Pro besitzt hingegen eine voll einstellbare Showa 45-mm-USD-Cartridge-Gabel (240 mm Federweg).

Bei der Hinterradaufhängung muss die 900 GT mit einem in Vorspannung und Zugstufendämpfung einstellbaren Federbein mit 170 mm Federweg auskommen. Die 900 GT Pro kann bei ansonsten gleicher Ausstattung mit einer zusätzlichen elektronisch einstellbaren Vorspannung aufwarten, während die Tiger 900 Rally Pro über ein Federbein mit einstellbarer Vorspannung und Zugstufendämpfung und 230 mm verfügt.

Weitere Informationen

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

Ihre Vorteile als Print-Abonnent

Satter Inhalt, fairer Preis!

  • Zusätzlich E-Paper zum Vorzugspeis von nur 0,60 Euro pro Ausgabe
  • Kostenloser Zugang zum digitalen MOTORRAD NEWS- und Motorradfahrer-Archiv
  • Bis zu 20% Preisvorteil beim Kauf ausgewählter Produkte in unserem Shop
  • Flatrate für die Tour-Datenbank zum Vorzugspreis von nur 9,90 Euro pro Jahr
  • Kein Risiko! Sie können das Jahresabonnement nach dem ersten Bezugsjahr jederzeit kündigen

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren