TVS Motor Company Vertrieb Europa

Zunächst in Frankreich verfügbar

TVS entert europäischen Markt

Der indische Motorradhersteller, seit 2022 Eigentümer der britischen Traditionsmarke Norton, will ab der kommenden Saison eine ganze Palette Motorräder unter eigenem Label auf dem europäischen Markt anbieten.

Bislang war der Motorradhersteller TVS europäischen Bikern bestenfalls als Eigner der Traditionsschmiede Norton bekannt, den die Inder nach der spektakulären Pleite übernommen und restrukturiert haben.

Die eigenen Modelle, Motorräder und Roller mit Hubräumen bis 300 Kubikzentimeter, hat die TVS Motor Company bislang nur in Asien, Afrika und Lateinamerika vermarktet. Das soll sich nun ändern. TVS will ab der Saison 2024 auch in Europa präsent sein. Eine entsprechende Import- und Vertriebsvereinbarung hat die TVS Motor Company mit Emil Frey, einem traditionsreichen Automobilvertrieb und Online-Autohändler, geschlossen. Frankreich ist das erste Land, in dem die gesamte Produktpalette von TVS Motor verfügbar sein wird, weitere Staaten sollen folgen.

Der TOURENFAHRER konnte das Spitzenmodell, die TVS Apache RTR 310 bereits testen.

Weitere Informationen

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

Ihre Vorteile als Print-Abonnent

Satter Inhalt, fairer Preis!

  • Zusätzlich E-Paper zum Vorzugspeis von nur 0,60 Euro pro Ausgabe
  • Kostenloser Zugang zum digitalen MOTORRAD NEWS- und Motorradfahrer-Archiv
  • Bis zu 20% Preisvorteil beim Kauf ausgewählter Produkte in unserem Shop
  • Flatrate für die Tour-Datenbank zum Vorzugspreis von nur 9,90 Euro pro Jahr
  • Kein Risiko! Sie können das Jahresabonnement nach dem ersten Bezugsjahr jederzeit kündigen

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren