Ural Scrambler

Limitierte Stückzahl

Ural im Scrambler Look

In einer auf 20 Exemplare limitierten Auflage produziert das Motorradwerk in Irbit ein Ural-Gespann im Scrambler-Look. Eine auffällige schwarz-gelbe Lackierung sorgt schon von Ferne für Aufmerksamkeit.

Scrambler nennt Ural sein neues Limited-Edition-Modell. Besondere Merkmale des 30 kW / 41 PS starken Zweizylinder-Gespanns mit zuschaltbarem Allradantrieb sind die hochgezogene 2-in-2-Auspuffanlage, Rammschutzbügel und Gepäckträger vorne wie hinten am Seitenwagen, der zudem mit zwei LED-Nebelscheinwerfern ausgerüstet ist.

Der Lenker der Ural ist mit einer Strebe zur Befestigung von Smartphone-Halter oder Navigationsgerät ausgestattet. Die Auflage ist streng limitiert: Ganze 20 Stück wird es geben. Der Verkaufspreis liegt bei 12.000 Euro plus Mehrwertsteuer.

  Nur 20 Stück sollen von der Ural Scrambler gebaut werden. Das Irbiter Motorradwerk produziert und verkauft um die 100 Beiwagenmotorräder monatlich, also um die 1200 Einheiten pro Jahr. Hauptmarkt sind die USA, wohin die Hälfte der Gesamtproduktion geht. Etwa 300 Einheiten werden jährlich in Europa verkauft, hier sind Frankreich und Deutschland mit je 80 bis 100 Einheiten jährlich die größten Abnehmer. (ampnet/jri) Weitere Informationen

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

Ihre Vorteile als Print-Abonnent

Satter Inhalt, fairer Preis!

  • Zusätzlich E-Paper zum Vorzugspeis von nur 0,60 Euro pro Ausgabe
  • Kostenloser Zugang zum digitalen MOTORRAD NEWS- und Motorradfahrer-Archiv
  • Bis zu 20% Preisvorteil beim Kauf ausgewählter Produkte in unserem Shop
  • Flatrate für die Tour-Datenbank zum Vorzugspreis von nur 9,90 Euro pro Jahr
  • Kein Risiko! Sie können das Jahresabonnement nach dem ersten Bezugsjahr jederzeit kündigen

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren