ADAC-Instruktorentraining

ADAC-Instruktorentraining

Regelmäßig müssen auch Instruktoren zur Schule, um ihren Schülern einen Schritt voraus zu sein. Wir sind bei einem Lehrgang zu Assistenzsystemen dabei.

Motorradfahrer sind gern gesehene Teilnehmer bei Fahr­sicherheitstrainings beim ADAC. Zumeist kämen sie aus eigenem Antrieb und seien im Gegensatz zu Pkw-Teilnehmern eher technikaffin, so die einhellige Meinung der Instruktoren auf dem ADAC-Gelände in Koblenz. Doch für die Lehrer bedeutet das gleichwohl, dass sie ihren Schülern nicht nur fahrerisch, sondern auch technisch überlegen sein müssen. Zumindest sollten sie auch die grundlegende Funktionsweise der neuesten Assistenzsysteme erklären können. Im Optimalfall sollten sie sogar fähig sein, Tipps zur Einstellung von ABS, DTC und wie sie alle heißen, zu geben. Ein hoher Anspruch! Getreu dem Motto »Wer rastet, der rostet!« müssen heute 14 ADAC-Instruk­toren die Schulbank drücken.

Den gesamten Artikel lesen Sie im TOURENFAHRER Ausgabe 10/2019.

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren