„Auszeit für die Seele" fährt wieder: Spendentouren in Planung

Foto: Gbiorczyk

Spendentouren in Planung

„Auszeit für die Seele" fährt wieder

Aurich/Bremen. Der Verein „Auszeit für die Seele", der sich um kostenlose Ferienaufenthalte für Schwerstkranke kümmert, ist nach der Pandemie-bedingten Zwangspause wieder unterwegs.

Die Touren, bei denen Spenden gesammelt und auf das Projekt aufmerksam gemacht wird, starten zum Beispiel am 4. September in Kassel. Hegau am Bodensee, Dortmund, Duisburg, Aurich und Bremen stehen auch noch auf der 2021er Agenda.

Auszeit wird immer erfolgreicher: Nach einem Hörfunkbericht im NDR kam eine Kooperation mit der Vermietungsagentur Ostseetravel, die alleine an der Ostsee 500 Fewos verwaltet, zustande. Jetzt braucht der Verein schnell die Anwärter auf die neu zur Verfügung stehenden Objekte.

Auszeit-Gründerin Annemarie Hunecke: „Leider melden die sich nicht auf einen Schlag, sondern zeitverzögert, und erfahrungsgemäß müssen wir 1500 Patientenkontakte abarbeiten, damit am Ende 500 wirklich eine Ferienwoche antreten. Anfragen haben wir jetzt bereits bis zum nächsten Sommer vorliegen. Entsprechenden Mehraufwand haben wir im finanziellen Bereich, weshalb wir auch mehr Bikertouren fahren müssen, damit unser Haushalt nicht in die roten Zahlen rutscht."

Wer helfen möchte, kommt zu einer der Touren oder wendet sich direkt an Auszeit, telefonisch unter 04464/8699473.

Weitere Informationen.
 

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren