BMW C 400 GT, Modell 2021

BMW C 400 GT, Modell 2021

Sensibleres Ansprechverhalten

BMW überarbeitet C-400-Reihe

Mit einigen technischen Updates schickt BMW die Mid-Size-Scooter C 400 X und C 400 GT ins Modelljahr 2021. Wichtigste Uddates sind E-Gas und ein neues Motormanagement.

Im Jahr 2017 stieg BMW Motorrad mit dem sportlich orientierten C 400 X ins Segment der mittleren Scooter ein. Ein Jahr später folgte das tourenorientierte Modell C 400 GT. Die im Zuge der Einführung der Abgasnorm Euro 5 notwendige Überarbeitung des Einzylinders nutzte BMW, um den beiden Scootern eine umfassende technische Auffrischung zu spendieren.

C 400 X und C 400 GT verfügen nun über einen elektronischen Gasgriff, der ebenso wie ein neues Motormanagement ein feineres Ansprechen des 350 Kubik großen und 34 PS starken Viertakters gewährleisten soll. Als weiterer Effekt der Überarbeitung soll sich ein optimiertes Leerlaufverhalten ergeben. Mehr Komfort beim Anfahren verspricht die Überarbeitung der Fliehkraftkupplung, die mit neuen Federn ausgestattet wurde.

BMW C 400 X, Modell 2021
2 Bilder
BMW C 400 GT, Modell 2021

  Die Mid-Size-Scooter C 400 X (l.)  und C 400 GT des Modelljahrs 2021

Die überarbeitete Antischlupfregelung (ASC) verfügt nun über eine automatische Radiuskalibrierung, die eine manuelle Anpassung beispielsweise nach einem Reifenwechsel überflüssig macht. Zudem arbeitet das Assistenzsystem nun sensibler, was eine Deaktivierung auf extrem traktionsarmem Untergrund überflüssig macht.

Die Bremsanlage wurde mit neuen Bremssätteln am Vorderrad ausgestattet, die einen klarer definierten Druckpunkt versprechen. Die Hebelwege von Vorder- und Hinterradbremse wurden im Sinne eines symmetrischen Bremsgefühls angeglichen.

Das Staufach unter der Sitzbank erhielt eine neue Beleuchtung, die den Innenraum nun besser erhellen soll. Das vorne rechts befindliche Staufach wurde zusätzlich zur 12-Volt-Bordsteckdose mit einer USB-Ladesteckdose ausgestattet.

 BMW C 400 X und C 400 GT: Die Neuerungen des Modelljahrs 2021 im Überblick

Der C 400 X ist in der Basisfarbe Blackstorm metallic für 6950 Euro erhältlich, gegen einen Aufpreis von 50 Euro gibt es die Ausführung in Granitgrau metallic. 200 Euro mehr als die Grundausstattung kostet die Zweifarbausführung »Style Sport« in Blackstorm metallic/Racingblue metallic matt.

Der C 400 GT kostet in der Basisfarbe Alpinweiß uni 7950 Euro, für 50 Euro mehr gibt es ihn in Kallistograu metallic, und 200 Euro Aufpreis werden für den »Style Triple Black« in Blackstorm metallic mit matten Tapes fällig.

Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren