Deutsches Fahrzeugmuseum Fichtelberg

Deutsches Fahrzeugmuseum Fichtelberg

Im tiefsten Oberfranken zeigt das »Deutsche Fahrzeugmuseum« anhand von 350 Motorrädern ein halbes Jahrhundert Zweirad-Geschichte. Ein Besuch lohnt.

Seit seiner Eröffnung im Jahr 1992 hieß es »Deutsches Automobilmuseum Fichtelberg«, auch wenn dort schon damals Motorräder standen. Doch mit der Erweiterung im Mai 2018 änderte sich der Name in »Deutsches Fahrzeugmuseum«, und das völlig zu Recht. Denn neben den Autos findet sich die erkleckliche Anzahl von rund 350 motorisierten Zweirädern, überwiegend aus der Zeit der Fünfzigerjahre bis in das erste Jahrzehnt unseres Jahrhunderts.

Den gesamten Artikel lesen Sie im TOURENFAHRER Ausgabe 5/2019.

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren