Vespa GTS Super 300, Modell 2023

125er und 300er im Big-Body-Chassis

Die neue Vespa GTS

Mit einigen technischen Updates sowie verbessertem Komfort schickt Vespa die Scooter der GTS-Reihe ins Modelljahr 2023.

Die Vespa »Big-Body«-Familie erlebte 2003 mit der Granturismo 125 und 200 ihr Revival. 2005 folgte die Vespa GTS 250, die 2007 mit 278 Kubikzentimetern Hubraum als GTS 300 an Leistung zulegte. Ab 2016 wurden die Vespa GTS 125 mit i-get-Motoren ausgestattet. 2019 debütiert der 300er-hpe-Motor mit über 23 PS.

In der Saison 2023 umfasst die neue Vespa GTS-Baureihe vier Modellvarianten: Die Vespa GTS, die GTS Super, die GTS SuperSport und die Vespa GTS SuperTech.

Alle Modelle sind sowohl mit dem bewährten 125er-i-get-Motor als auch mit dem stärkeren 300er-hpe-Motor erhältlich.

Technisch hat die jüngste Generation der Baureihe einige Überarbeitungen zu bieten. So wurde die vordere Einarmschwinge modifiziert und das Federelement komfortabler abgestimmt. Ebenfalls komfortabler präsentiert sich die neue Sitzbank. Als praktisch im Alltag dürfte sich das neue Keyless-System erweisen. Per Fernbedienung lassen sich jetzt Lenk- sowie Sitzbankschloss öffnen. Das 2019 in der GTS SuperTech eingeführte TFT-Farbdisplay ziert jetzt auch das Cockpit aller anderen GTS-Modelle.

Die neue Vespa GTS-Reihe ist ab sofort bei den Vespa Vertragshändlern erhältlich.

Weitere Informationen

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren