Ducati Streetfighter V2

178 Kilogramm Trockengewicht

Ducati Streetfighter V2

Rund um den Motor der Panigale V2 hat Ducati ein radikales Naked Bike gebaut, das Designmerkmale der Streetfighter V4 aufgreift.

Mit der Streetfighter V2 schließt Ducati die Lücke zwischen Monster und Streetfighter V4, die seit Einstellung der Streetfighter 848 im Naked-Bike-Line-up klafft.

Leistungsmäßig und natürlich auch preislich deutlich unter dem V4-Modell angesiedelt, übernimmt die Streetfighter V2 zahlreiche Designmerkmale der »Großen«. Besonders deutlich werden die Verwandtschaftsverhältnisse im Bereich der Front mit dem markanten Scheinwerfer und der V-Form des Tagfahrlichts.

Technisch gesehen ist die Streetfighter V2 weitgehend eine gestrippte Panigale V2. Dementsprechend wird das Naked Bike vom 955 Kubikzentimeter großen Superquadro-Motor. Der als mittragendes Element ins Chassis integrierte V2 erfüllt die Euro-5-Norm und liefert eine maximale Leistung von 153 PS bei 10.750 U/min sowie ein maximales Drehmoment von 101,4 Newtonmetern bei 9000 U/min. Für aggressive Sprints wurde die Endübersetzung gegenüber der Panigale von 15/43 auf 15/45 verkürzt.

Die Assistenzsysteme wurden 1:1 von der Panigale V2 übernommen. Als zentrale Steuereinheit des Elektronikpakets dient wiederum eine Sechs-Achsen-IMU. Die Ausstattung umfasst: Kurven-ABS EVO mit »Slide by Brake«-Funktion, Ducati Traction Control (DTC) EVO 2, Ducati Wheelie Control (DWC) EVO, Ducati Quick Shift up/down (DQS) EVO 2 und Engine Brake Control (EBC) EVO.

Bei den Federelementen findet sich ebenfalls bewährtes Material. Das Vorderrad wird von einer 43er Showa BPF-Gabel geführt. Am Heck ist ein Federbein von Sachs verbaut. Die Federelemente verfügen über ein Set-up, das im Vergleich zum Sportler etwas komfortabler ausfallen soll.

Der Stummellenker wurde gegen einen hohen und breiten Lenker aus Aluminium getauscht. Im Zusammenspiel mit einer geänderten Position der Fußrastenanlage ergibt sich eine aufrechtere Sitzhaltung, die dem Fahrer in Verbindung mit einem breiteren und stärker gepolsterten Sitz einen komfortableren Aufenthalt an Bord ermöglichen soll.

Durch den Wegfall der Verkleidung konnte Ducati das Trockengewicht der Streetfighter V2 auf 178 Kilogramm drücken.

Der Streetfighter V2 soll ab Dezember in Rot mit schwarzen Felgen zu Preisen ab 16.990 Euro bei den Vertragshändlern erhältlich sein.

Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren