Test Prototyp Ducati MotoE

Künftiges Einheitsmotorrad für MotoE

Ducati testet Elektro-Prototypen

Ein offizielles Video zeigt, wie der ehemalige WM-Fahrer Alex De Angelis den jüngsten Prototypen des Ducati Elektromotorrades für den MotoE World Cup auf der Rennstrecke in Vallelunga testet.

Seit Dezember 2021 testet Ducati kontinuierlich die jeweiligen Evolutionsstufen des Elektromotorrades MotoE. Von den Tests mit dem aktuellen Prototypen »V21L« auf der Strecke in Vallelunga hat der italienische Hersteller jetzt ein Video veröffentlicht.

Ducati-Video zum Test des Moto-E-Prototypen »V21L«

Pilotiert wurde die Maschine von Alex De Angelis. Der 38-jährige Italiener nahm in der Saison 2019 am FIM Enel MotoE World Cup teil und ist daher bestens mit den Besonderheiten elektrisch angetriebener Sportmotorräder vertraut. Mit De Angelis erweitert Ducati das Testteam, dem bereits Michele Pirro angehört.

Der Prototyp V21L entsteht in enger Zusammenarbeit zwischen der Rennabteilung Ducati Corse und der Produktentwicklung. 2023 soll die Maschine als Einheitsmotorrad im FIM Enel MotoE World Cup, der elektrischen Klasse des MotoGP eingesetzt werden.

Weitere Informationen

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren