Café-Racer-Chic

Englische Schönheit

Harry und Meghan sind ja raus bei Windsors. Aber Triumph hätte da mit der überarbeiteten Thruxton RS eine bildschöne Alternative zur Erfüllung royaler Repräsentationspflichten.

Kollege Alan Klee ist just von der Vorstellung der Triumph Thruxton RS zurückgekehrt und zeigte sich äußerst angetan von dem Motorrad, das ab dieser Saison die Modelle Thruxton und Thruxton R ersetzt. Vor allem der gewichtsmäßig abgespeckte Motor (minus 6 kg), die acht PS Mehrleistung und der Drehmomentzuwachs über den gesamten Drehzahlbereich entlockten ihm mehr als nur ein Lächeln. Das alles garniert der Reihen-Twin mit allerfeinsten Manieren, das gilt auch fürs Getriebe. Ebenfalls überzeugt hat Alan das Fahrverhalten mit einem gelungenen Grund-Setup aus Stabilität, Ansprechverhalten, Rückmeldung und Komfort. Schlaglöcher und Absätze bringen die Thruxton ebenso wenig in Verlegenheit wie sportlich-zügige Ritte über verwinkelte Landstraßen. Mehr über den sportiven Café Racer von der Insel steht im »Motorradfahrer« 3/20, der am 5. Februar erscheint.

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren