Honda Clutch-by-Wire Kupplungsbetätigung für Motorräder

Elektronisch gesteuerte Kupplung

Honda arbeitet an Clutch-by-Wire

Motorräder könnten künftig mit einer elektronisch gesteuerten Kupplung ausgestattet werden. Dies legen Patentzeichnungen des japanischen Herstellers Honda nahe.

Während E-Gas aka Ride-by-Wire bei immer mehr Motorrädern Standard ist und die Voraussetzung für den Einsatz komplexer Assistenzsysteme bildet, wird die Kupplung noch immer direkt betätigt. Entweder per Seilzug – oder etwas komfortabler hydraulisch – wird die Handkraft des Fahrers vom Hebel unmittelbar an die Kupplung übertragen.

Das könnte sich künftig ändern. Denn Patentzeichnungen zeigen Entwicklung von Honda für eine elektrisch betätigte Kupplung bei Motorrädern. Beibehalten wird der Handhebel, und auch das gewohnte Gefühl soll durch einen »Reaktionserzeuger« erhalten bleiben. Die eigentliche Betätigung der Kupplung erfolgt jedoch elektronisch gesteuert per Servo.

Damit ist Clutch-by-Wire die logische Fortentwicklung von Ride-by-Wire, da sich durch die neue Technologie zahlreiche Möglichkeiten für die Optimierung von Assistenzsystemen und Komfortfunktionen ergeben. Beispielsweise könnte die elektronische Kupplung im Zusammenspiel mit einem Quickshifter noch flüssigere Gangwechsel ermöglichen.

Ob und wann eine Serieneinführung vorgesehen ist, ist noch nicht bekannt.

Bild: Honda / USPTO

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren