Honda CRF 300 /Rally

Foto: Honda

Rund vier Kilo leichter

Honda CRF 300 / Rally

Richtig geackert hat man bei Honda an der CRF 300 L und der Rally-Schwester.

Neben mehr Hubraum und mehr Leistung speckte man die roten Flitzer auch um rund vier Kilo ab. Dafür langte man aber bei den Federwegen hin und kommt nun mit satten 260 Milimetern daher. Auch Rahmen und Schwinge sind neu und mit ein Grund für den Gewichtsverlust. Gleichzeitig passte man die Geometrie auf die längeren Federwege an.

Feinschliff auch an Cockpit, Getriebe und Ergonomie. Insgesamt schärfte Honda das Profil der CRF mehr in Richtung Geländetauglichkeit. Dabei ist es die Summer der Kleinigkeiten, die auffällt wie zum Beispiel eine größere Aufstandsfläche für den Ständer oder eine leichtgängigere Kupplung. Bei der Rally wuchs der Tankinhalt um 2,7 auf 12,8 Liter.

André Gbiorczyk

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren