Indian FTR Sport, Modell 2023

Akzentuiertes Line-up

Indian FTR, Modell 2023

In vier Ausstattungsvarianten geht die Indian FTR im Modelljahr 2023 an den Start. Modellübergreifend gibt es eine neue Vorderbremse, eine optimierte Kupplung einen anderen Auspuff sowie einen neu positionierten Tacho.

Die FTR, das Kürzel steht für Flat Track Racing, ist das sportlichste Modell aus dem Hause Indian Motorcycles. Eine bessere Dosierbarkeit verspricht der Hersteller für die neue Vorderbremse, während die modifizierte Kupplung eine angenehmere Bedienbarkeit verspricht. Ebenfalls neu ist der Auspuff. Besser ablesbar soll der Tacho nun sein, der etwas höher montiert ist. Die drei Ausstattungsvarianten FTR Sport, FTR Rally und FTR R Carbon sind mit einem runden, navigationsfähigen Touchscreen-Display ausgestattet. Das Basismodell muss auf sämtliche Konnektivitätsfeatures verzichten.

Für das Modelljahr 2023 wird die umfangreich ausgestattete Modellvariante FTR Sport angeboten, die die bisherige S ersetzt. Die Sport zeichnet sich durch ein neues Design der Tankverkleidung aus und hat mit Cockpit- und Seitenverkleidung eine üppigeres Bodywork als die Basisausführung zu bieten.

Die FTR Rally rollt auf 19- und 18-Zoll-Speichenrädern, während die Premiumausführung FTR R mit zahlreichen Kohlefaserkomponenten, einem komfortableren Sitz, einer voll einstellbaren Öhlins-Goldgabel und einen Federbein mit Ausgleichbehälter bei der Kundschaft punkten will.

Indian bietet für die FTR-Modelle ein umfangreiches Zubehörprogramm an, darunter eine co-gebrandete Linie, die gemeinsam mit Gilles Tooling entwickelt wurde.

Weitere Informationen

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren